Corona-Protest am Scheideweg Teil2

Für oder gegen den Great Reset ?

Widerstand oder Unterwerfung

Der Great Reset bringt die Agenda 21 (Agenda 2030) in der Transformation der Weltgesellschaft hin zu einem technokratischen Faschismus zur Vollendung. Dieser Zusammenhang vom medizinischen Kriegsrecht der Corona-Maßnahmen und Agenda 21 ist hier ausgeführt. Mit den Corona Maßnahmen werden alle Regungen der menschlichen Natur kastriert, um uns zu digital gesteuerten Sklaven zu machen. Der Maskenzwang, das Abstandhalten, die Vorschriften zum Feiern, die Reisebeschränkungen, die Unterwerfung unter gesundheitsschädliche Gen-impfungen greifen tief in die menschliche Natur ein und berauben uns unserer Freiheitsrechte.

So sollen wir für den technokratischen Faschismus konditioniert werden, eine Entmenschlichung, die uns zu digital gesteuerten Zombies macht, wie es die Geschichte noch nicht gesehen hat.

Querdenken steht für den Widerstand gegen die mit den Corona-Maßnahmen vollzogene Einschränkung unserer Grundrechte. Das ist der kleinste gemeinsame Nenner für alle Widerstandsgruppen. Die seit 50 Jahren vorbereiteten Ursachen dieser Maßnahmen, die Agenda 21 und der Great Reset, der seit Mitte 2020 auf die Weltbühne getreten ist, wurden dabei ausgeblendet. Das hat unseren Widerstand schwach und angreifbar gemacht.

Wenn sich die deutsche Corona-Protestbewegung nicht unmißverständlich gegen den Great Reset stellt, wird sie ihren Charakter als Widerstandsbewegung verlieren.

Starke Kräfte in der deutschen Corona-Protestbewegung arbeiten genau daran, den Widerstand zu zersetzen. Mit Anselm Lenz stand von Anfang an ein Vertreter der Ideologie der Klimakatasprophe – das ist nichts anderes als die Agenda 21, an deren Spitze. Wenn man die Agenda21 vertritt , ist man naturgemäß Gegner des Widerstands gegen deren Umsetzung. Die illisionäre Ausrufung der Übergangsverfassung war ein entsprechender Versuch den Widerstand umzulenken.

Seit Michael Ballweg diesen Weg nicht mehr mitgegegangen ist, indem er Ende August der Ausrufung der Übergangsverfassung am 3. Oktober eine Absage erteilt hat, geht man in Berlin dazu über, Querdenken zu demontieren, zu unterwandern und zu ersetzen. Seit September 2020 wird ein neues, alternatives Format der bundesweiten Demonstrationen propagiert : Die Schweigemärsche

Dieses neue Demoformat ist die Manifestation der Unterwerfung.

Infiltration und Spaltung

Zugleich werden weitere Vertreter der globalen technokratischenAgenda in die Führung von Querdenken eingeschleust, wie hier in Frankfurt TZM (The ZeitgeistMovement). Er bekennt sich offen zum Great Reset und hat bei Querdenken69 einen derartig großenEinfluß, daß er uns in der ursprünglich geplanten gemeinsamen Aktion am 14.11. verbieten konnte über die NWO und den Zusammenhang von Impfen mit der ID2020 zu reden, weswegen der Redner von Widerstand 4.0 als Redner ausgeschlossen wurde. Wir als Widerstand4.0 haben mit allen Protest-Initiativen bis Anfang November kooperativ in Frankfurt zusammen gearbeitet.

Seit dieser Infiltration in die Führung von Querdenken69 wurde die Einheit des Frankfurter Corona-Protests gespalten, persönliche Diffamierungen hielten Einzug und die Zusammenarbeit von Querdenken69 mit uns wurde aufgekündigt. Gleichzeitig stieg ein seit Monaten in der Versenkung verschwundener – weil er sich einer offenen Auseinandersetzung über seinen Flirt mit der Antifa entzogen hatte – über Querdenken69 wieder in die Führung des Frankfurter Corona Protests auf. Dieser zuverlässige Mauschler mit Anselm Lenz*1) Hajo Köhn übernahm in Frankfurt die Organisation des Schweigemarschs.

Mit ihrer Unterstützung dieses Aufstiegs und der Unterstützung der Schweigemärsche bezeugt die Führung von Querdenken69 ihre Charkterlosigkeit und politische Ahnungslosigkeit, wenn sie nicht merken, dass die Querdenken- Demonstrationen durch die Schweigemärsche abgelöst werden sollen. Sie machen Querdenken zum Instrument für diese Politik und Querdenken wird jeden politischen Inhalts entleert und fungiert nur noch als Label.

Schweigemärsche

Mit den Schweigemärschen sollen alle Banner und Reden von den Demonstrationen verschwinden. Ein einziges Motto soll mit einem einzigen zentral aus Berlin vorgedruckten riesengroßen Transparent verkündet werden: Wir müssen reden

Wieso soll auf politische Banner und Reden verzichtet werden?

„Seit Ende März die ersten Spaziergänge auf dem Rosa-Luxemburg begannen und wir unser Demonstrationsrecht vor Gericht wieder erstritten, folgten eine Vielzahl von Demonstrationen auf Bühnen mit Reden von Menschen die direkt von den Maßnahmen betroffen sind, sowie von Ärzten, Wissenschaftlern, Anwälten und sogar Polizisten. Wir haben unsere Sorgen so oft dargelegt! Wurden wir erhört? Nein! Wir wurden verspottet, unsere Demonstrationen wurden von den Behörden und der Polizei stark eingeschränkt bis hin zu brutalen rechtswidrigen Abbrüchen.“ https://www.der-schweigemarsch.de/

Querdenken stand für die Zurücknahme der Corona- Maßnahmen, die Wiederherstellung der Grundrechte. Wenn wir nichts erreicht haben, liegt das daran, dass wir noch nicht genug sind. Deswegen ist unsere wichtigste Aufgabe Aufklärungsarbeit, um die desinformierte, in Panik versetzte Bevölkerung aus dieser Angsthaltung herauszuholen und zum Widerstand zu bewegen, damit wir mehr werden.

Schweigemärsche mit der einzigen Message : „Wir müssen reden“ ist die Zurücknahme aller Forderungen.

Das ist Kapitulation.

Das ist die Aufforderung zur Aufgabe des Widerstands. Das ist Unterwerfung

Wir sind noch viel zu wenige, um etwas gegen diese Maßnahmen zu erreichen. Aufklärungsarbeit durch Reden auf den Demonstrationen soll unterbunden werden.

Das ist Gleichschaltung.

Alle Initiativen in ganz Deutschland sollen auf ihre Forderungen verzichten. Die Schweigemärsche sind ein gleichgeschalteter Verzicht auf jede Forderung.

In ganz Deutschland werden diese in vielen Städten wie auf Kommando durchgeführt. Hier manifestiert sich eine zentrale Steuerung , die von den zuverlässigen Agenten eines verdeckten Netzwerkes ausgeführt wird.

Es ist eine Gleichschaltung für die Unterwerfung unter die Maßnahmen.

Deswegen werden auch die Masken getragen.

Die Weiterführung des Widerstands ist nur möglich, wenn wir diese Fremdsteuerung mit Entschiedenheit zurückweisen und die Apologeten des Great Reset entlarven.

Fußnote:

1)Als Querdenken69 im Entstehen begriffen war, wurde der selbsternannte Führer des Frankfurter Corona-Protests Hajo Köhn nerwös und es kam zu einem geheimen Treffen am 12.7.20 zwischen Ballweg, Anselm Lenz und Hajo Köhn in Frankfurt, wie Jan Veil, der stolz war, daran teilnehmen zu dürfen, ausplauderte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s