Der Mißbrauch von Aufklärung

Aufkärung als Fassade für eine gegenteilige politische Praxis

Aufklärung ist kein Selbstzweck. Nur über Aufklärung kann es uns gelingen, das Lügengebäude , mittels dem die Menschen in die digitale Sklaverei manipuliert werden sollen, zu entlarven und die Menschen dazu zu bewegen, Widerstand gegen die Verursacher zu organisieren. Nur wenn die 99% nicht nur die Lügen über die Pandemie im medizinischen Bereich erkennen, sondern auch ein klares Bild über die Ursachen und die Verursacher haben, können sie das Vorhaben zu Fall bringen.

Peter König, von dem man auf Global Research bisher nur informative, kritische Artikel zur Analyse der Corona-Maßnahmen lesen konnte, enttäuscht auf der ganzen Linie, wenn es um die Strategie des Widerstands dagegen geht. In dem Artikel „The Way to Defeat the Globalist Reset: Local Production for Local Consumption…“ kürt er Rechtsanwalt Reiner Füllmich als Hoffnungsträger des weltweiten Coronawiderstands .

„Es gibt jedoch lebhafte und positive Anzeichen dafür, dass sich das Blatt wendet. Zum Beispiel bei einer Londoner Anti-Covid-Maßnahmen, Anti-Vaxx-Zertifikate-Kundgebung sprach Dr. Reiner Füllmich (Corona-Ausschuss), über einen riesigen Videobildschirm zu der Menge auf dem Trafalgar Square – Zehntausende von Menschen – und teilte ihnen mit, dass in den USA und Kanada Sammelklagen gegen den Drosten-PCR-Tests im Gange seien, …, die die Grundlage dafür sind, dass Regierungen über „Fälle“ lügen, die dazu dienen, die „Infektionszahlen“ nach oben und unten zu manipulieren – was zu falschen Zahlen über Krankenhausaufenthalte und Todesfälle führt, über ein Virus, das weniger tödlich als die gewöhnliche Grippe ist. Ja, Sie haben richtig gelesen, weniger tödlich als die gewöhnliche Grippe.
Dies ist der Beginn von Nürnberg 2.0 – wo die Gerechtigkeit siegt, genauso wie das Licht über die Dunkelheit siegt.“

Peter König

Wie kann alleine die Einreichung einer Sammelklage in Kanada und den USA, sogar auch noch unabhängig von einem positiven Urteil, ein Zeichen sein, daß sich das Blatt wendet? Ganz im Unterschied zu den Nürberger Prozessen 1947, die nur auf der Grundlage des militärischen Sieges über der Hitlerfaschismus möglich waren , ist die globale Macht , die für die Corona-Maßnahmen verantwortlich ist, alles andere als besiegt.
Hier von Nürnberg 2.0 zu reden, ist nichts anderes als Illusion, eine Illusion über den Weg, wie wir den Globalen Reset , d.h. die globale Macht besiegen können.
Die globale Macht kommt nicht ins Wanken, wenn ihr nachgewiesen wird, daß der PCR-Test falsche Zahlen über die Fälle liefert.. Selbst die WHO hat das schon eingestanden und er wird immer noch eingesetzt. . Es wird immer noch mit diesen falschen Zahlen gearbeitet

The tides are not turning

Die globale Macht wird nicht von der Wahrheit erschüttert- auch wenn diese von einem Gericht festgestellt wird, sondern nur, wenn die Wahrheit die Massen ergreift.
Davon sind wir aber weit entfernt:

Füllmich verwies in seiner Rede auf die erfolgreichen Gerichtsurteile zum PCR-Test:

„In Portugal, Österreich und Deutschland wurden exzellente Gerichtsentscheidungen gefällt, die festgestellt haben, daß der Drosten-PCR -Test nicht die Basis für irgendwelche Corona-Maßnahmen sein kann,“

Reiner Füllmich

In Deutschland wurde das Weimarer Urteil aber wegen Formalien gekippt, der mutige Richter Dettmar mit einer Klage attackiert, seine Kanzlei durchsucht und er wurde mit einer öffenlichen Schmutzkampagne überzogen. Die „Weiße Rosen“- Gedenkaktion zu seiner Unterstützung wurde aufs Schändlichtse entehrt und zerstört, ausgerechnet durch einen Funktionär des Deutschen-Gewerkschafts-Bunds.
Die Massen sind weit davon entfernt, die Lügen zu durchschauen, auch wenn ein Gericht diese Lügen feststellt.
Peter König geht sogar soweit, uns glauben machen zu wollen, daß Füllmichs eingereichte Sammelklagen zur Vermeidung des Völkermordes beitragen könnte :

„Die Transformation beginnt. Dies ist die Gesundheitsseite, die menschliche Seite, die unmittelbar wichtigste Seite – wo echte Wissenschaft die „gekaufte“ Wissenschaft überwindet, um einen Völkermord biblischen Ausmaßes zu vermeiden.“

Peter König

Es ist unverantwortlich angesichts des im Gange befindlichen „Völkermords biblischen Ausmaßes“, der danach schreit, Wege zu finden, die Verantwortlichen zu entmachten, solche Illusionen in die Welt zu setzen, die die Menschen dazu verleiten, anstatt aufzustehen und den Widerstand zu organisieren , die Hände in den Schoß zu legen und ihre Hoffnung auf das Gericht zu setzen. Er fährt fort:

“ das ist der Plan der Eugeniker , der sich wahrscheinlich in den letzten etwa 100 Jahren entwickelt hat . Es gibt jedoch zwei weitere, sich ergänzende Pläne, die ebenfalls gestoppt werden müssen.
Die erste von beiden ist die Digitalisierung von allem . …..
Dazu gehört nicht nur die Digitalisierung aller Formen des Geldverkehrs – die durch Algorithmen der Künstlichen Intelligenz (KI) und vor allem das Fahrzeug, um alles voranzutreiben, rasant voranschreitet, ….. Und Menschen werden in „Transhumane“ verwandelt, insbesondere diejenigen, die die experimentellen, ungetesteten Injektionen von Botenstoff-Spike-Proteinen überlebt haben, …
Stellen Sie sich vor, laut Great Reset wird die Hälfte unserer Jobs in nur den nächsten 5 Jahren oder so von KI übernommen .
Bis 2030 werden nur noch etwa 5 bis 10 % der derzeitigen Arbeitsplätze existieren und von Menschen – vielleicht „Transhumans“ – ausgeübt werden, alle anderen könnten weg sein. Massive Arbeitslosigkeit? Vielleicht.

Das mag deprimierend, verzweifelt klingen. Es ist nicht so, wenn wir über die Situation nachdenken, die wir so ziemlich alleine zugelassen haben. Es ist nicht das Ende des Weges, sondern nur ein Sprungbrett, auf das auch wir, erwacht – und nicht im Zorn, sondern mit dem hellen Geist des Lichts – eine neue Welt betreten können, die von Menschen geformt wurde, geformt mit den Kräften des Lichts.

Den Teufel hinter sich lassen. Nicht einmal das Biest erwähnen. Lassen Sie es nicht zu, daß es uns stört..

Wir haben etwas viel Höheres, viel Saubereres, Klareres und viel Edleres vor. Unser Projekt ist für die Menschheit, für den Planeten Erde mit all seinen fühlenden Wesen.

Peter König

Es handelt sich aber keineswegs um 3 verschiedene Pläne , einen Plan im Bereich der Gesundheit , der den Völkermord zur Konsequenz hat und angeblich von bösen Personen verursacht wurde und durch Füllmichs Sammelklagen angeblich gekippt werden könnte,
neben 2 Digitalisierungsplänen der digitalen Kryptowährung und Transhumanismus einerseits und dem Ersatz von Arbeitskräften in der Produktion durch Digitalisierung andererseits.

Letztere sind für Peter König unabänderliche, quasi schicksalhafte Entwicklungen, gegen die wir nichts machen können und auf keinen Fall dagegen aufstehen sollen .
Seine Strategie gegen die düsteren Pläne des Transhumanismus und der Digitalisierung, die eine ungeahnte Massenarbeitslosigkeit in den nächsten 5 Jahren zur Folge haben wird , läßt sich so zusammenfassen: Es wird kommen und wir können es nicht verhindern. Auf keinen Fall sollen wir wütend und zornig werden und die Verursacher am besten gar nicht beim Namen nennen, denn wir haben etwas Höheres vor.

Für ihn ist der Wegfall von90-95% aller Jobs keineswegs deprimierend , sondern ein Sprungbrett , von dem aus wir in eine neue Welt des Lichts gelangen können , vorausgesetzt wir unterdrücken unseren Zorn.
Es ist bezeichnend, daß er in dieser Analyse des „Globalen Reset“ eine Kritik an der Agenda2030, der Transformation in eine klimaneutrale Wirtschaft vermissen läßt und sich ganz im Gegenteil aus dem UN-Arsenal des Sustainable Development bedient, indem er die UN Resolution 65/309 zum Glück empfiehlt, welches in lokaler Produktion und Konsumtion realisiert werden soll.

Der wirkliche Grund für den Völkermord, die vielen Entlassungen, staatliche Kryptowährung und Transhumanismus

Es gibt nur einen einzigen Plan, dessen Analyse den inneren Zusammenhang der 3 Aspekte und deren Ursachen und Verursacher offenlegt, was durch Peter Königs künstliche Trennung in 3 Pläne verhindert wird.

Dieser eine Plan ist die Agenda21, der Aktionsplan für das 21. Jahrhundert, der seit 50 Jahren im Verborgenen umgesetzt wurde und mit der Corona-Pandemie und dem Great Reset in aller Offenheit die Politik bestimmt ( siehe: https://widerstand4-0.net/2020/09/01/der-grose-dystopische-plan-hinter-der-pandemie/).

Der Kern der Agenda21 ist das technokratische Programm, das in den 30-iger Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelt wurde und dem ein grüner Mantel umgehängt wurde.

https://www.technocracyinc.org/

In diesem Film erläutert ein Theoretiker von Technocracy das Problem des Auseinanderfallens von Produktion und Konsumtion, das im Zentrum der Agenda 21 und der technokratischen Strategie steht. Eine ausführliche Auseinandersetzung damit findest du hier.
Wir haben es hier mit dem unauflöslichen Widerspruch des Kapitalismus zu tun, den Marx als Gesetz des tendenziellen Falls der Profitrate analysiert hat.
Die Ursache der Entlassungen ist das Ausbeutungssystem und nicht die Technologieentwicklung.
Der „Fall der Profitrate “ ist das unausweichliche Schicksal des Kapitalismus, weil die kapitalistische Technologisierung zur Folge hat, daß immer weniger Arbeiter beschäftigt werden und die Investitionen in die Maschinen im Verhältnis immer größer werden.
Die Alternative, bei der die Technologieentwicklung den Arbeitern zugute käme, wäre radikale Arbeitszeitverkürzung. Das sprengt jedoch die Schranken der Profitproduktion.
Die Senkung des Profits durch die Technologieentwicklung im Rahmen des Kapitalismus ist eine tödliche Bedrohung des kapitalistischen Herrschaftssystems. Was wir jetzt mit der Durchsetzung des technokratischen Programms erleben, ist die Antwort der globalen Herrscher darauf.

1. Völkermord

Zur Rettung des Ausbeutungssystems wird ein Krieg gegen die Menschheit entfacht. Klaus Schwab über den Great Reset:

„Es ist wie ein Weltkrieg“

Weil das kapitalistische Ausbeutungssystem die Menschen nicht mehr ernähren kann, werden die Menschen abgeschafft. Das ist der wirkliche Grund für den „Völkermord biblischen Ausmaßes“.

Wenn der Kapitalismus die Menschen nicht mehr ernähren kann, muß er er abtreten . Ein Gesellschaftssystem, das seine Mitglieder nicht mehr ernähren kann, hat seine Legitimität verloren.

Die Abschaffung der Ausbeutung steht auf der Tagesordnung.
Das können nur die Beschäftigten vollbringen, die um ihre Existenz kämpfen und Arbeitszeitverkürzungen durchsetzen. Ihre Existenz kann heute nur gesichert werden, wenn sie das Ausbeutungssystem beseitigen.

Klassenkampf gegen die Ausbeuter ist der einzige Ausweg aus dem Genozid .
Die tödliche Bedrohung ihres Herrschaftssystems durch die Gesetzmäßigkeiten des Kapitalismus beantworten die globalen Herrscher, d.h. das Finanzkapital mit der Sprengung dieser Schranken,
Eröffnung neuer Ausbeutungsfelder im globalen Maßstab und Ausdehnung der Ausbeutung auf alle Bereiche der Natur und des Lebens.
Wie es im Programm der Agenda 21 dargelegt ist:

“ Alles Land, alles Wasser, alle Mineralien, alle Pflanzen, alle Tiere, alle Produktionsmittel, alle Gebäude , alle Energie, alle Bildung, alle Informationen und alle Menschen auf der Welt zu inventarisieren und zu kontrollieren“,

(nach Rosa Koire: https://www.youtube.com/watch?v=s1IacmUWVa4&t=96s )

um sich diese schrittweise gemäß dem Aktionsplan ( Agenda 21) zur Konstitution einer neuen Weltregierung für das 21 . Jahrhundert einzuverleiben.
Die neue technokratische Form der Ausbeutung besteht darin, daß die 0,1 % sich vollständig unabhängig machen von der Bedürfnisbefriedigung der Menschen, vom Markt , vom Bargeld und der Freiheit der Marktteilnehmer. Die Arbeit als Wertmaßstab und Maßstab des Profits wird ersetzt duch den Maßstab der CO2 Reduktion.

Das bedeutet Deindustrialiserung, Zerstörung ganzer Industriezweige (z.B. Autoindustrie) mit gigantischen Entlassungen.
Alle Grenzen der Ausbeutung werden niedergerissen. Es ist ein Klassenkrieg der 0,1% gegen die Enteigneten und Ausgebeuteten.

Mit den Lockdowns wurde diese Ausbeutung zynischerweise unter dem Vorwand des Kampfes gegen die Pandemie schamlos in nie dagewesene Dimensionen getrieben.

Disruptiv ist das Schlagwort, d.h. Zerstörung bestehender Märkte, um diese den digitalen Giganten einzuverleiben.

https://www.youtube.com/watch?v=lBBxWtKKQiA

Und sie haben noch viel vor. Ihr Programm lautet: You will own nothing and you will be happy.

Diese totale Enteignung der 99%, um sich selbst alles anzueignen, werden sie nur erreichen , wenn es ihnen gelingt, unser Bewußtsein in Besitz zu nehmen. Nur Menschen, deren Gehirn den Mächtigen gehört, werden glücklich über ihre totale Enteignung sein. Das ist der Sinn der permanenten Impfungen.

Dem technokratischen Programm, dem Sklavenhalter-Programm des digitalen Zeitalters, zufolge sind die Menschen keine mit einem freien Willen ausgestattete Subjekte, sondern gelten als Dinge, die genauso wie Maschinen zu behandeln sind. Die Gesellschaft wird wie eine Maschine mittels „Social Engineering“ gesteuert.
Der Transhumanismus läßt den Traum der Technokraten vom „Social Engineering“ Wirklichkeit werden.

„Technocracy is the science of social engineering, the scientific operation of the entire social mechanism to produce and distribute goods and services to the entire population of this continent. For the first time in human history it will be done as a scientific, technical, engineering problem. There will be no place for Politics or Politicians, Finance or Financiers, Rackets or Racketeers.“

Quelle

Die totale Enteignung aller Menschen wird komplettiert, indem die globalen Ausbeuter über Bio-Nano-Technologie Besitz von den Gehirnen der Menschen nehmen, die sie mit der Cloud verbinden und mittels KI unter ihre direkte Kontrolle bringen. Der Transhumanismus macht die ausgebeuteten Menschen zu digitalen Sklaven.

„Und Menschen werden in „Transhumane“ verwandelt, ….. insbesondere diejenigen, die die experimentellen, ungetesteten Injektionen von Botenstoff-Spike-Proteinen überlebt haben,…..

Peter König

Peter König begreift den Transhumanismus, den Versuch, die menschliche Natur neu zu erschaffen, nicht als totale Entmenschlichung, als tiefste Barbarei, als Versuch, uns zu digitalen Sklaven zu machen, sondern als eine unabwendbare Entwicklung, die wie ein unausweichbares Schicksal über uns kommt, gegen die wir nichts unternehmen können und sollen.
Das bedeutet in der Konsequenz Unterwerfung unter das Unvermeidliche.
Diejenigen , die uns entlassen, uns total enteignen und uns zu digitalen Sklaven machen wollen, sollen wir nicht einmal erwähnen:
„Den Teufel hinter sich lassen. Nicht einmal das Biest erwähnen.“
Er verwandelt das Ausbeutungssystem in einen religiösen Kampf des Bösen gegen das Gute.

Nicht das Ausbeutungssystem ist die Ursache des Völkermords, sondern „ der Teufel“. Bloß nicht gegen die Entlassungen kämpfen und zornig werden , denn den Teufel kann man nur mlt Freundlichkeit besiegen. Die Guten sind nicht zornig, sondern handeln im Geiste des Lichts.
Das heißt, diejenigen die von der Enteignung profitieren, sollen wir um alles in der Welt in Ruhe lassen , wenn sie uns enteignen.

Wir wissen , daß die Machtelite in der Vergangenheit bis heute Milliarden zur Infiltration des Widerstands investiert hat, um genau das zu erreichen: Die wirklichen Verursacher aus dem Bewußtsein zu tilgen, damit Verwirrung gestiftet wird. Die 99% sollen nicht wissen , wem sie ihr Elend zu verdanken haben , gegen wen wir aufstehen müssen.
Die Verursacher als Teufel zu brandmarken, wie Peter König es tut, ist eine solche Verwirrung.

Peter König stellt alles auf den Kopf. Wenn wir die Verursacher beim Namen nennen, ist das Verwirrung.
„Lasst es (das Biest) nicht unser Bewußtsein verwirren.“.
Damit wir nicht vom rechten Weg abkommen:
„Wir haben etwas viel Höheres, viel Saubereres, Klareres und viel Edleres vor. Unser Projekt ist für die Menschheit, für den Planeten Erde mit all seinen fühlenden Wesen.“

Das ist eine üble Dämonisierung des Klassenkampfs.

Wenn wir zornig sind, verlassen wir den Weg des Guten, den Weg der uns angeblich alleine zum Sieg über die Globalisten führt.
Gegen alle Angriffe der Machtelite inklusive der totalen Enteignung hat er einen speziellen Ratschlag: Glücklich sein, so , wie es die UN beschlossen hat.

„Im Juli 2011 verabschiedete die UN-Generalversammlung die Resolution 65/309 Happiness: …
Wie definiert die UN „Glück“? – ….
… Es ist am wichtigsten, dass wir anfangen, uns vom materiellen Reichtum zu lösen, dass wir den moralischen und freundschaftlichen Reichtum in unserer Gesellschaft sehen….dass wir lernen, uns auch in widrigen Situationen anzulächeln. Dies erfordert einen erhöhten Geist, eine Mentalität des Lichts, die die satanische Dunkelheit besiegt.“

Peter König

Angesichts des Angriffs der 0,1% auf den Rest der Menschheit, um diese total zu enteignen , sollen sich diese vom materiellen Reichtum lösen und lächeln. You will own nothing and you will be happy.

Es geht der UN mit ihren Happiness -Resolutionen darum, die Ziele der Agenda 21 durchzusetzen:

„Acknowledging the need to promote sustainable development and achieve the Millennium Development Goals,

Invites Member States to pursue the elaboration of additional measures that better capture the importance of the pursuit of happiness and well-being“

UN Resolution 65309

Peter Königs Vorschlag zum „Glücklichsein“ kommt direkt aus der Küche der Menschenfeinde, die den Krieg gegen die Menschheit führen:
Wir sollen glücklich sein, wenn wir entlassen werden , wenn wir zu digitalen Sklaven gemacht und wenn wir total enteignet werden.

Wenn wir die Globale Machtelite in ihrem Vorhaben, uns total zu enteignen und unser Gehirn in Besitz zu nehmen , nicht stoppen – und davon rät Peter König mit Vehemenz ab, denn dann würden wir den Weg des Lichts verlassen – können wir von einer lokalen Produktion für lokale Konsumtion nur träumen.
Ohne Land und ohne Besitz des eigenen Gehirns ist eine lokale Produktion für lokale Konsumtion nicht möglich. Wir können hier und heute im kleinen Rahmen damit beginnen, lokale Produktion zu organisieren, aber ohne Kampf gegen die Enteigner wird das zum Scheitern verurteilt sein.

„Das ist es, was wir tun müssen – die Angst ablegen – und weitergehen, in einem höheren spirituellen Modus, aus der Dunkelheit ins Licht schwebend. Es ist möglich.
Versuchen wir es gemeinsam. ‚Sie‘ erpressen uns, den giftigen Stich zu akzeptieren, sie nennen ihn betrügerisch Impfstoff. Sie können so weit gehen, dass sie uns daran hindern, Lebensmittel zu besorgen, Supermärkte ohne Impfausweis zu betreten oder den Test zu machen, jedes Mal, wenn Sie Lebensmittel benötigen. – Kein Problem. Es wird ihnen nicht gelingen.“

Peter König

Es wird ihnen sehr wohl gelingen, wenn wir uns nicht zur Wehr setzen, massenhaft auf die Straße gehen, streiken und gegen die Enteignungen kämpfen. Peter König empfiehlt hier stattdessen wie ein religiöser Prediger, in eine höhere geistige Späre abzuheben und die grausame Realität zu ignorieren. Er möchte eine selbtszerstörerische Gewißheit vermitteln, daß dies der einzige Weg zum Sieg sei.
Peter Königs Strategie, um den Great Reset zu besiegen, propagiert Illusionen , die den Widerstand dämonisieren, die Unterwerfung der 99% propagieren und dazu dienen, dem Great Reset zur Durchsetzung zu verhelfen.

Peter Königs Warnung vor Revolutionen und der Übermacht des Militärs ist unzutreffend

„Ist diese immer weiter eingreifende Tyrannei der Menschenrechtsverletzungen eine böswillige Provokation? – Siehe dies .
Treiben sie die Leute absichtlich an den Rand? – Um eine Revolution zu provozieren? Und bringen Sie NATO- und vielleicht sogar UN-Truppen ein, um die Umwälzungen, persönlichen Freiheiten, nationale Souveränität – und sogar nationale Grenzen – in Richtung einer globalistischen Welt, einer Weltordnung einer Welt, einer Welt einer einzigen Regierung unter der Führung des WEF und des Clubs der Milliardäre zu überwinden – Regie eines satanischen Kults?“
„Es ist möglich. Aber wir sind stärker. Wir werden diesen bösen Kult besiegen.“

Peter König

In dieser Frage, ob die immer weiter greifende Tyrannei eine Provokation sein könnte, bezieht sich Peter König auf gleichlautende Äußerungen von Senta Depuydt, der Gründerin von C.H.D. Europe in dem Film von TheHighwire, die er allerdings verfälscht. Sie redet nicht davon, daß die Tyrannei der Coronamaßnahmen nur ein Trick sein könnten, um die Menschen zu einer Revolution zu verleiten, damit sie Nato-oder UN-Truppen einbringen können, um eine globalisiert,n Welt unter einer einzigen Weltregierung herbeizuführen.
Senta Depuydt, bezieht sich auf die besondere Situation in Frankreich, auf den sehr starken Widerstand gegen den Impfpass mit regelmäßgen großen Demonstrationen in allen großen Städten und Streiks gegen den Impfzwang des Krankenhauspersonals . Sie mutmaßt , daß die besonders extremen Strafmaßnahmen von 45.000,-€ z.B. für Restaurants, die sich nicht an die Impfpassauflagen halten, eine Provokation darstellen könnten , um eine Revolution heraufzubeschwören, damit die EU die Hoheit über das Gesundheitssystem übernehmen könne, die bisher in der Kompetenz der Nationalstaaten liegt.
Die Ursache für eine mögliche Natointervention sieht sie in etwas anderem, nämlich in der Tatsache, daß in Frankreich Teile der Polizei nicht mehr bereit sind , gegen die Demonstranten vorzugehen. Auch im Militär gab es Protest gegen Macron.
Diese Schwäche von Polizei und Militär könnte ein Grund sein, Nato-Verbündete zur Hilfe zu rufen.

Die Aussagen von Senta Depuydt zeigen das Gegenteil

Die Situation in Frankreich zeigt, daß Peter Königs beschworene Aussichtslosigkeit des Widerstands angesichts einer Überlegenheit von Nato und UN-Militär keineswegs droht, weil diese sich weigern können und dies auch tun, einen Krieg gegen die eigene Bevölkerung zu führen. Das zeigt, in revolutionären Situationen schwindet auch die Macht von Polizei und Militär.
Die Option, Nato-Verbündete zur Hilfe zu rufen, hätte Macron nicht , wenn in benachbarten Ländern der Widerstand genauso stark wäre.

Die Situation in Deutschland

Was Deutschland betrifft, ist das leider nicht der Fall, weil das Ziel der kontrollierten Opposition in der Führung des deutschen Coronaprotests, den Widerstand zu zersetzen, aufgegangen ist.
Die mächtigen Corona-Protestdemonstrationen im Ausgust 2020 in Berlin, die von Anfang an gesteuert waren, bildeten den Auftakt dazu. Das Politische Theaterspiel 1. Akt am 2. Okt 2020war die Krönung der Kaperung der deutschen Corona-Protest- Demonstrationen mit Anselm Lenz als Hauptdarsteller. Schon damals ging es darum, den Protest in fiktive Sphären umzuleiten.
Die zentrale Ausrichtung der Protestaktionen auf die Forderung nach einer neuen Verfassung, die in dem politischen Theaterspiel der Ausrufung einer fiktiven Übergangsverfassung gipfelte, anstatt auf die Abschaffung der Coronamaßnahmen und Lockdowns, hatte die Desorientierung und Spaltung der deutschen Protestbewegung zur Folge und sorgte dafür, daß diese vollständig isoliert von den Beschäftigten , den protestierenden Bauern und auch von den Protestaktionen des durch die Lockdown gebeutelten Mittelstands blieb.
Zu guter letzt wurden zentral inszenierte Schweigemärsche ohne jede Forderung , d.h. Kapitulationsmärsche durchgeführt und Demonstrationen durch ideologische Kampagnen in Verruf gebracht.
Heute gibt es in Westdeutschland nur noch ganz wenige Demonstrationen , obwohl der Impfpass , hier als 3G Regel bezeichnet , eingeführt wurde, die Maske in Innenräumen obligatorisch ist und der Testterror alle öffnetlichen Einrichtungen inclusive Schulen beherrscht . Nur in Ostdeutschland gibt es regelmäßige Demonstrationen in vielen Städten.

Abheben von der Realität

Der Corona-Ausschuß mißbrauchte das Vertrauen, das er durch die vielen Ausschuß-Sitzungen , in denen Aufklärung betrieben wurde, gewonnen hatte, indem er ganz und gar antiaufklärerische und manipulative praktische Konsquenzen daraus zog, indem er ein fiktives Planspiel, das Basiscamp, inszenierte. Er hätte die Regierungsmacht übernommen:

Herr Füllmich als Bundeskanzler , Viviane Fischer als Innenministerin und Dr. Wodarg als Gesundheitsminister.

Dieses politische Theaterspiel, 2. Akt begleitete die Kandidatur der Ausschußmitglieder zur Bundestagswahl am 26.9.21 für die ehemalige(!) Anti-Corona-Partei „die Basis“ .
Um die Vermischung von Fiktion und Realität perfekt zu machen, hat sich Reiner Füllmich von der Partei „Die Basis“, die bei der Bundestagswahl am 26.9. 2021 1,6% der Stimmen erhielt, zum Kanzlerkadidaten küren lassen.
Es ist einfach lächerlich, wenn eine Partei unter 2% , die keine Aussicht hat, in den Bundestag einzuziehen, einen Kanzlerkandidaten aufstellt. Das macht nur Sinn , wenn der Adressat nicht das allgemeine Wahlvolk ist. Der Adressat ist der Coronaprotest. Die Ernennung Füllmichs zum Kanzlerkandidaten befeuerte die illusionären Hoffnungen auf den virtuellen Kanzler des Basiscamps zur Abschaffung der Corona-Maßnahmen.
Auch beim Videoauftritt in London auf dem Trafalgar Square und dem hier besprochenen Artikel von Peter König vom 12.August 2021 geht es darum, Reiner Füllmich als illusionären Hoffnungsträger des Coronaprotests aufzubauen: Wieder sollen von Deutschland aus entscheidende Impulse für den weltweiten Corona-Widerstand ausgehen. Das Basiscamp gibt es von vornherein in englischer Sprache .

1.)Schift: Von Aufklärung zu Manipulation und Fiktion

In der Corona-Ausschuss Sitzung Nr. 66 ( nicht mehr erreichbar!) vollzog sich der Realitätsshift von der Aufklärungsveranstaltung zur Fiktion . Ein „Abgesandter“ des Bundespräsidenten erschien in der Sitzung und überreichte einen Brief , in dem der Bundespräsident den Corona-Aausschuß beauftragte, eine Regierung zu bilden.

Viviane Fischer und Reiner Füllmich auf der Fahrt zum Kanzleramt, um die Regierung zu übernehmen https://www.bitchute.com/video/XFv5KJjqdSiN/

Diese Fiktion als reale Begebenheit in der Ausschuß-Sitzung zu filmen, offenbart die Manipulationsabsicht der Macher. Die Aufklärung wird zur Fassade für andere Absichten.

Der Zuschauer wird so zur Flucht aus der Realität verleitet. Ist das die spirituelle Ebene, die von Reiner Füllmich als die entscheidende für den Sieg über die globalen Machthaber angesehen wird ?

Das sagt er in seinem Resümee der Ergebnisse der Ausschußsitzungen:

Neben unseren rechtlichen und unseren aufklärerischen Bemühungen gibt es aber noch eine dritte Ebene, nämlich die spirituelle oder religiöse oder kosmische Ebene. Und diese Ebene ist aus unserer Sicht entscheidend. ……
Als vor 33 Jahren in Deutschland die Mauer fiel, war es der Ruf, „wir sind das Volk“, der sie zu Fall brachte . Das Kartenhaus von Mr. Global wird auf die gleiche Weise zusammenbrechen. Ohne jeden Zweifel werden Mr. Global und seine Marionetten den Krieg des Guten gegen das Böse verlieren. …..“

Reiner Füllmich, timecode: 36:00

Die Verwandlung des Kampfes in der Realität in einen virtuellen Kampf auf der spirituellen Ebene:

Der Kampf des Guten gegen das Böse

Er verwandelt, wie Peter König, den realen Krieg, den die Herrschenden mit allen Mitteln der Macht gegen die Ausgebeuteten und Enteigneten führen, in einen Kampf auf der moralischen oder religiösen Ebene, in einen Krieg des Bösen gegen das Gute. Es ist nicht mehr die Frage , wie wir zur realen Macht werden können, die in der Lage ist, die Macht der Globalisten in die Schranken zu weisen. Nur in der Einbildung können wir die reale Macht auf der spirituellen Ebene besiegen.

Die beliebteste und effektivste Ideologie unserer Gegner, den Widerstand zu zersetzen, ist die Indoktrination von Illusionen. Die Widerstandsbewegung soll sich in der Sicherheit wiegen, sich einbilden, wir hätten schon gesiegt.Wenn man die Macht des Gegners ausblendet, kann man auch keine Strategie entwickeln, eine wirkliche Gegenmacht aufzubauen.

Es ist eine Form der Bewußtseinsmanipulation. Das haben wir im politischen Theaterspiel, 1. Akt mit dem Hauptdarsteller Anselm Lenz gesehen, wo die reale Umgebung einer Kundgebung mit 709 Teilnehmern in eine verfassungsgebende Versammlung verwandelt wurde , das Inkrafttreten der Übergangsverfassung danach ebenfalls imaginiert wurde.

Im politischen Theaterspiel, Akt 2 wird schlichtweg erklärt , die Regierung sei zurückgetreten und der Bundespräsident hätte den Corona-Ausschuß beauftragt, eine neue Regierung zu bilden, um die Corona-Maßnahmen abzuschaffen.
Es ist eine Verhöhnung eines jeden, der ernsthaften Widerstand leisten will, wenn die Frage, wie wir eine politische Macht werden können, die in der Lage ist, die Corona -Maßnahmen abzuschaffen, mit dem Wechsel auf die Ebene der Fiktion beantwortet wird.
Das Ergebnis lautet: Die Corona-Maßnahen werden mit der Kraft der Imagination und einer passenden Regierung abgeschafft.
Weg von der Straße und Abheben in spirituelle Sphären ist die Message.
Diese Message ist angekommen. Bedauerlicherweise ist die Mitgliederzahl der Basis während des Wahlkampfs durch den Einstieg des Corona-Ausschuß in die Partei exponentiell angestiegen und beträgt zur Zeit über 30.000 . Diese Menschen können ihre Energie jetzt im Aufbau der Partei verschwenden und die ohnehin schon sehr starke religiös- esoterische Strömung, die sich vornehmlich mit sich selbst beschäftigt, stärken, anstatt den darniederliegenden Widerstand auf den Straßen zu organisieren.

Bewegung zersetzt, Partei mit falscher Aussrichtung gestärkt

Die Partei „die Basis“ ist nach der Zersetzung der Corona-Protests in Deutschland die einzige funktionierende deutschlandweite Organisation. Sie wurde systematisch generalstabsmäßig aufgebaut, hat viele Kreisverbände und unzählige Ortsverbände. Durch die Vereinigung mit dem Corona-Ausschuß ist sie in der deutschen Protestlandschaft zu einer starken Kraft geworden, die Richtung des Corona-Protests in Deutschland vorzugeben.

2. Shift: Vom Rechtsanwalt und Interviewer zum international politischen Führer

Ein weiterer Shift vollzog sich: Reiner Füllmich, der Rechtsanwalt, der bis dahin in seinem Corona-Ausschuß Experten aller Fachrichtungen interviewte, erhält eine ganz neue Rolle , er wird selbst Politiker und wird gleichzeitig als internationaler politischer Führer aufgebaut.

Diese steile Karriere verdankt sich dem cleveren Format des Corona-Ausschusses. Man lade alle international namhaften Kritiker der Corona-Maßnahmen , wie z.B. Mike Yeadon, Catherine Austin Fitts , Luc Montagnier, James Corbett und viele andere, zu Interviews ein. Damit partizipiert man von deren Reichweite und Renomee , das sich diese Experten über ihre jahrelange Arbeit erworben haben, ohne selbst ein Experte sein zu müssen. Mit der einfachen Tätigkeit als Interviewer kann man so das Renomee des Ausschusses vervielfachen. Zum Schluß ist man selbst berühmter als die einzelnen Experten , für die auf Grund der im Laufe der Zeit akkumulierten Reichweite der Corona-Ausschuß eine begehrte Plattform ist. Man braucht dazu eine entsprechende Technik, diese Ausschußsitzungen life auszustrahlen (das ist eine Geldfrage). Diese Plattform , die nach den Gesetzen des online-Marketing funktioniert, läßt sich als politisches Instrument zur Steuereung politischer Bewegungen einsetzen.
Ein ähnliches Format gab es in Deutschland mit KenFM. Der Übergang vom Moderator einer Online-Plattform zu einem politischen Aktivisten konnte bei den inszenierten Montagsmahnwachen im Jahr 2014 an Ken Jebsen studiert werden.

Mit der seit vielen Jahren aufgebauten Reichweite der Ken-FM- Plattform wurde Anfang 2020 im Coronaprotest Politik gemacht. Der Erfolg von Querdenken 711, der in den großen Demonstrationen im August 2020 gipfelte, ist auch auf die Unterstützung durch KenFM zurückzuführen.
Der Coronaausschuß tagt seit Juli 2020 wöchentlich über 6 Stunden .
Die aufklärerischen Sitzungen des Corona-Ausschuß sind für den deutschen Corona-Widerstand zu einem machtvollen Instrument der Bewußtseinsbildung geworden.

Das damit erworbene Vertrauen wurde im Sommer 21 für das Gegenteil verwendet, indem der Corona-Ausschuß als Manipulationsinstrument mit einer virtuellen Regierung im Wahlkampf eingesetzt wurde und die Mitglieder des Coronaausschusses als Spitzenkandidaten von „die Basis“, als kritische Fassade einer Partei auftraten, die die Agenda verfolgt, den Widerstand gegen die Corona-Maßnahmen in eine Bewegung für den Great Reset zu verwandeln.

Die Partei „die Basis“ hat die Kritik der Coronamaßnahmen schon fast vergessen. Das sieht man in ihrem Wahlkampf

sowie in der Wahlwerbung des amtierenden Vorstands der Basis-Partei, David Siber , hier ab Timecode 1:14:50 , dessen politische Vergangenheit bei den Grünen liegt.
Die Partei „die Basis“ ist eine Konkurrenzgründung zur Partei Wir2020, die am 14.Juni 2020 als Nachfolge-Partei von Bodo Schiffmanns Widerstand2020 nach deren vollständigen Zersetzung, gegründet wurde. Die Basis wurde wenig später am 4.7.2020 gegründet . Warum „die Basis“ als eigenständige Partei 14 Tage nach Wir2020 gegründet wurde und nicht mit dieser zusammenging , erschließt sich dem externen Betrachter im Nachhinein. Bodo Schiffmann war immer ein unabhängiger Kopf. Deswegen wurde er auch derartig fertig gemacht, daß er das Land verlassen mußte. Kontrollierte Opposition wäre mit ihm nicht zu machen gewesen
Die Partei „die Basis“ vertrat von Anfang an das Ziel der Klimaneutralität .

„Wir unterstützen die Umstellung der Energiewirtschaft auf Klimaneutralität und ökologische Nachhaltigkeit.“

https://diebasis-partei.de/partei/rahmenprogramm/

Klimaneutralität ist wesentlicher Bestandteil des technokratischen Umsturzes, des Great Reset und der Agenda 2030.
David Siber kooperiert mit der Neo-Partei, einer Partei, die das Programm des Great Reset propagiert, mit der gemeinsame Strategieworkshops veranstaltet werden. Das hat dazu geführt, daß der Oberbergische Kreis von „die Basis“ wichtige Programmpunkte dieser Great Reset -Partei bereits übernommen hat. Die Grundlage für diese Transformation ist im Rahmenprogramm angelegt.
Das abstrakte, sehr allgemeinen Selbstverständnis der Partei : Freiheit , Machtbegrenzung, Achtsamkeit , Schwarmintelligenz wartet auf die Auffüllung mit konkreten Inhalten.

Der Hintergrund des Corona-Ausschusses :

Viviane Fischer ist Rechtsanwältin und arbeitete

“ lange Zeit erfolgreich als Investmentmanagerin und In-House-Lawyer bei einer namhaften Risikokapitalgesellschaft mit Schwerpunkt Seed- und Start-Up-Investments.“

http://www.vivianefischer.de/

Dort hatte sie mit „socio-politically relevant lawsuits “ zu tun.

„On Rubikon you are praised for saying that one of the main focuses of your legal work is initiating and supporting socio-politically relevant lawsuits. Which socio-politically relevant lawsuits did you initiate and accompany before 2020? „

https://2020news.de/en/is-this-the-beginning-of-a-beautiful-friendship/

Diese Frage hat sie natürlich nicht beantwortet. Der frühere Arbeitgeber von Viviane Fischer scheint eine Risikokapitalfirma zu sein, die in „Social impact“ Firmen investiert. Das Geschäftsmodell solcher Firmen besteht darin, mit dem Aufbau sozialer Bewegungen, die im Interesse großer Konzerne agieren, Geld zu machen. Wir kennen das von Greta Thunberg.

„Greta Thunberg, wurde von der Firma „We don’t have time“, „entdeckt“ und mit einer professionellen Marketing-kampagne zur Ikone der Bewegung „Fridays for Future“ gemacht“

https://regenbogen-krieger.net/2019/03/18/fff-kreation-des-millionenschweren-al-gore-netzwerks/
https://www.youtube.com/watch?v=hqlTtZ0UyFE

Auf der COP24 in Katowice wurde die Firma „We don’t have time“ mit ihrem erfolgreichsten Projekt „Fridays for Future“ und Greta Thunberg vorgestellt. Sie haben keine Skrupel, sich ganz offen mit der Instrumentalisierung sozialer Bewegungen zu brüsten. Das ist Marketing für die Firma „We don’t have time“ und soll neue Investoren anlocken. So etwas gehört selbstverständlich auf einen Klimagipfel.

Der kometenhafte Aufstieg von Viviane Fischer, einer politischen Neueinsteigerin, läßt sich wohl kaum aus ihrer Petition gegen die Lockdowns am 27.3.2020 erklären, wie uns weisgemacht werden soll. Ihre Berühmtheit begründet sich nicht aus ihren politischen Erfahrungen und Aktionen – diese sind eher mager.
Um in soziale Bewegungen zu investieren, bedarf es immer einer initialen politischen Aktion der Person, die dann marketingmäßig aufgeblasen werden kann.
Ihre Petition gegen die Lockdowns scheint dazu geeignet.

Ohne Investitionen gäbe es keinen Corona-Ausschuß.

Es stellt sich die Frage, wo das Geld für den Corona-Ausschuß ( technisch und personell) herkommt.
Dr. Wodarg und Reiner Füllmich sind nach Aussage von Viviane Fischer Mitglieder von Transparency International, deren Zentrale in Berlin sitzt.


Transparency International wird zum großen Teil von Regierungen , daneben von der EU- Kommission und UN sowie von Foundations finanziert.

https://www.transparency.org/en/the-organisation/who-supports-us

Bei den Foundations finden sich gleich von 4 George Soros Open society foundations:
Foundation Open Society Institute (FOSI)
Open Society Institute, Development Foundation
Foundation to Promote Open Society
Open Society Initiative for Europ

——————————

Peter König, war ehemals Senior Economist bei der Weltbank und der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Reiner Füllmich und Peter König mißbrauchen Aufklärung für einen gegenteiligen Zweck.
Ihre Aufklärung beinhaltet wichtige Erkenntnisse vor allem über den gesundheitlichen Aspekt der Plandemie. Das damit erworbene Vertrauen wird mißbraucht , wenn sie Illusionen verbreiten, den Kampf gegen die Verursacher dämonisieren und den Widerstand gegen die Corona-Maßnahmen zu manipulieren versuchen.
Damit handeln sie im Interesse derjenigen, gegen die sie vorgeben zu kämpfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s