Forum Aufstehen: Widerstand ohne Demokratie

Die Abschaffung der Demokratie findet nicht nur in unserer Gesellschaft statt , sondern auch im Widerstand gegen die Coronamaßnahmen.
Das wurde wieder am 22.5.22 beim Forum Aufstehen, der „ersten großen Netzwerkveranstaltung der Demokratiebewegung“ in Weimar bewiesen.
Wir halten demokratische Diskussion im Widerstand für existenziell

„Wir brauchen regelmäßige persönliche Treffen zur Diskussion und demokratischen Entscheidung über unsere Strategie und Ziele ! Nur so können wir sicherstellen, daß die Ziele und Ausrichtung der Aktionen unseren Interessen dienen und nicht denen des Gegners „

https://widerstand4-0.net/2022/04/29/stakeholder-widerstand/

Deswegen haben wir uns über eine solche historisch erste Veranstaltung in Deutschland gefreut, aber wurden bitter enttäuscht.
Wir von Widerstand 4.0 hatten uns auf diese Veranstaltung vorbereitet und wollten die Diskussion über Strategie und Ziele des Widerstands , die wir bereits seit Wochen hier in Frankfurt in der Auseinandersetzung mit den örtlichen Organisatoren von Europeans United führen, auf die nationale Ebene tragen.
Dafür hatten wir einen Flyer mit Forderungen vorbereitet, den wir den Organisatoren überreichten, mit der Bitte diese Forderungen im Rahmen der Vorstellungsrunde der Kampagnen bekanntgeben zu dürfen.

Eingabe von Forderungen aus dem Publikum nicht vorgesehen

Eingabe von Forderungen aus dem Publikum waren jedoch nicht vorgesehen . Wir durften unsere Forderungen nicht vorstellen. Das hat mit Demokratie nichts zu tun. Das ist Bevormundung der Teilnehmer. Alle Aktionsvorschläge waren vorher geplant .

Keine Strategie entsprechend der aktuellen Lage

Die Frage nach der passenden Strategie angesichts der Durchdrückung des WHO-Ermächtigungsgesetzes noch Ende Mai und der planmäßigen massiven Verelendung der 99% zur Durchsetzung der globalen Agenda wurde nicht gestellt.

Eine demokratische Konferenz hätte folgende Themen zur Diskussion stellen und in Abstimmungen Beschlüsse darüber herbeiführen müssen. Aber es war keine demokratische Konferenz.

  1. Die westliche Eskalation des Krieges in der Ukraine mit bewußtem Risiko eines Atomkriegs wurde nicht verurteilt.
  2. Der Wirtschaftskrieg der G7 gegen Russland , die absichtlich herbei geführte Energieverknappung , kolossale Pleitewellen und Zerstörung der Wirtschaft wurde nicht thematisiert und nicht in den Kontext der Agenda 2030 d.h. des Great Reset gestellt und verurteilt .
  3. Die Entlarvung der Durchsetzung der globalen Agenda , die unter dem Deckmantel des Krieges gegen Rußland durchgeführt wird, was die Anprangerung und Entschleierung der Klimapanik voraussetzt hätte , wurde nicht als Antwort auf die aktuelle Lage gesehen.
  4. Die Notwendigkeit eine Gegenmacht der 99% aufzubauen , um uns in die Lage zu versetzen, die Angriffe der globalen Macht zurückzuschlagen, was nur mit Weltweiten Streiks möglich ist, durfte nicht zum Thema gemacht werden.

Undemokratische Top-Down Intiative

Alle Aktionsvorschläge bewegten sich jeseits dieser Fragestellungen und Aufgaben. Sie waren nicht auf die aktuelle Situation bezogen und standen von vornherein fest.

Inhalte und Ziele wurden als allgemeiner Konsens unterstellt , nämlich gegen Corona-Maßnahmen , für Frieden und Freiheit.

Bei allen Aktionsvorschlägen ging es nicht um Inhalte und Ziele, sondern nur um Formen der Kommunikation, um eine „Professionaliserung der Massenkommunikation“.

Bei der Abstimmung über die Aktionen ging es nicht darum , diese anzunehmen, abzulehnen oder diese zu verändern. Die Abstimmung sollte nur ein Stimmungsbild über das Ranking der verschiednen Kampagnen zeigen. Eine reine Farce von Demokratie.

Die Diskussion über die vorgeschlagenen Aktionen beschränkte sich auf die Abklärung von Verständnisfragen. Wer Fragen hatte, sollte diese hinten im Saal an die Pinnwand schreiben. Später durften die Fragen im Block zu allen Aktionen auch am Mikrofon vorgetragen werden. Fragen, die über Verständnisfragen zur vorgeschlagenen Aktionen hinausgingen, wurden abgeblockt.

Instrumentalisierung und Entmündigung der Teilnehmer

Die ganze Veranstaltung diente dazu , den deutschen Corona-Protest zu mobilisieren , um Campagnen durchzuführen, deren Inhalte und Ziele nicht zur Diskussion standen. Die Teilnehmer sollten zur Mitarbeit gewonnen werden . Denn alle Aktionen sind nur wirksam, wenn sie von einer großen Masse von Menschen umgesetzt werden.

Solche undemokratischen Top-Down Initiativen sind kennzeichnend für Stakeholder Widerstand.

Man wundert sich immer , wie diese Initiativen wie aus dem Nichts auftauchen und sofort in der Lage sind, eine nationale Kampagne auf die Beine zu stellen. Das ist das Resultat des verdeckten Netzwerks des kontrollierten Widerstands , in dem sich die verschiedenen Stakeholder gegenseitig unterstützen und auf die Beine helfen.
Der Veranstalter dieser nationalen Konferenz war eine Ltd
Stiftung Friedensarbeit Ltd
31B Stoneleigh Street, London W11 4DU, UK
Der dazugehörige Telegramm Kanal https://t.me/InfokanalFriedensarbeit wurde erst am 10.2.22 erstellt.
„Deutschland steht auf“ scheint ein Ableger der Aufstehenpartei zu sein, die am 26. 12. 2019 gegründet wurde.
Paul Weiler , der Gründer dieser Partei , stellte diese auf dem Kongress vor.
Er hat wohl die Konkursmasse von Sahra Wagenknecht`s Aufstehen Bewegung in sein Projekt einverleibt. Es ist ein weltweites Konglomerat- Stichwort:“ Stand-up UN“- das mit allen möglichen NGOs zusammenarbeitet und 25.000 Follower hat.
Im Grundsatzprogramm lesen wir:

„Die Aufstehenpartei fordert nicht nur einen transparenten innerdeutschen Medienstaatsvertrag, sondern auch ein überkontinentalen Medienstaatsvertrag via zum Beispiel den Vereinten Nationen ( UNO ). Darin sollen Ethik-Kriterien enthalten sein, was Medien leisten sollen und was ihnen, auch unter Strafe, zum Beispiel durch einen supranationalenUNO-Ethik-Gerichtshof, untersagt ist. „

https://www.bundeswahlleiter.de/dam/jcr/5ce929f5-cb52-49a0-8c85-b03132974561/aufstehenpartei.pdf

Es geht ihm also mit seinem UNO-Ethik-Gerichtshof um die Ausgestaltung der Neuen Weltregierung . Die Gegnerschaft des Widerstands gegen die globalen Machthaber soll umgelenkt werden und in eine Hoffnung auf die UNO verwandelt werden. Ein solches Ziel qualifiziert ihn zum Stakeholder-Widerstand.
Alle Aktionsvorschläge des Kongresses drehten sich um die Medien. Die Medien wurden als Haupthinderungsgrund zum Erreichen unserer Ziele ausgemacht.
Das Forum Aufstehen bezeichnet sich selbst als „Eine Bewegung gegen die nur scheinbare Übermacht der Massenmedien.

Neuer Totalitarismus im Widerstand

„Die Zeit ist reif für eine wirksame Plattform, auf der wir unsere Aktionen und Ideen vorstellen und in bundesweiten Kampagnen zusammenführen. Beim Forum Aufstehen wollen wir deshalb unsere Aktionen vernetzen, bündeln und orchestrierter planen. Darüber diskutieren wie und worüber wir diese EINE Kraft herstellen, mit der wir bundesweit Kampagnen umsetzen können. Eine Bewegung gegen die nur scheinbare Übermacht der Massenmedien.“

https://deutschland-steht-auf.de/de/programm/

Wir haben gesehen wie diese EINE Kraft hergestellt wird: Ohne Demokratie , offene Diskussion und unter Ausschluß von Vorschlägen von echtem Widerstand.
Das ist der neue Totalitarismus im Widerstand , in dem nur eine Linie gilt , nämlich die der Inklusion des Widerstands und der Unterwerfung unter die technokratische Transformation. Diese Ausschließlichkeit des Stakeholderwiderstands haben wir bereits in Frankfurt erlebt.

So steht der Widerstand gegen die globale Tyrannei vor dem Riesenproblem, daß sich verschiedene “ Sozialunternehmer“ (Stakeholder) mit viel Geld im Rücken, im Widerstand tummeln, die darum konkurrieren, möglichst viele Menschen auf falsche Bahnen zu locken und die widerständigen Menschen vom echten Widerstand, die die globale Macht bedrohen könnte, abzubringen.

Die Digitalisierung der Mobilisierung zum Widerstand ist ein Eldorado für gesteuerten Widerstand. Denn die Schaffung von Reichweite ist damit eine Frage von professionellem online-Marketing und somit eine finanzielle Frage.

Europeans United hat es mit einem mächtigen Telegram-Marketing-Apperat und reichweitenstarken Demo-Termin-kanälen geschafft , unabhängige Initiativen ins Abseits zu verbannen.

Das haben wir von Widerstand 4.0 schmerzhaft erfahren. Als unsere Kundgebung aus Versehen von Alexander Ehrlich gepostet wurde , hatten wir 500 Teilnehmer. Als das nach dem Ausschluß von Streiks aus der Strategie von No Names-No Labels nicht mehr geschah, hatten wir 20 Teilnehmer.

Es gab folgende Aktionsvorschläge:

1.Millions March von Europeans United

Ingrid Reich von Europeans United , die mit der Bad Homburger Gruppe die Frankfurter Demonstrationen organisiert, stellte den Millions March am 25.6.22 in Frankfurt vor. Europeans United sagen ganz offen, daß sie nicht vorhaben, die Maßnahmen, gegen die sie demonstrieren, wirklich zu verhindern.

„A free and open debate would be a nice alternative to these regrettable, yet necessary demonstrations. Hereby a warm appeal to our rulers. We do not ask that our demands be met, we only ask that they be discussed. Open the debate and we will all stay at home.
Dear people, we need to talk to each other again!
Tom Meert, Chairman, EuropeansUnited“

https://www.europeansunited.eu/europeansunited-2

Offener kann man es nicht ausdrücken, wir verlangen nicht, daß unsere Forderungen durchgesetzt werden, unser wichtigstes Ziel ist eine offene Debatte darüber. Dann sind wir schon zufrieden. Das Ziel, mit den Entscheidern zu diskutieren ist eine Verharmlosung der Macht, mit der wir es zu tun haben. Diese gründet auf der Illusion, in einer offenen Debatte die Machthaber überzeugen zu können. Ganz so , als seien diejenigen, die die Transformation in den technokratischen Faschismus durchführen zu einer Diskussion über ihre menschenfeindlichen Ziele bereit. Das ist eine Propaganda der Unterwerfung und Versöhnung mit den Feinden der Menschhheit. Der Streik ist bei Europeans United deshalb verpönt.
Ingrid Reich konkretisierte, daß diese angestrebte Debatte von allen Medien übertragen werden soll.
Das Ziel einer Debatte mit den Mächtigen ist eine Ablenkung von dem Ziel, eine Gegenmacht der 99% aufzubauen , um die Angriffe der globalen Macht effektiv zurückzudrängen, was nur durch die Strategie der weltweiten Streiks möglich ist.

2. Bürgerlobby

Markus Böning , der sich als „Sozialunternehmer“ vorstellte, trat für eine Bürgerlobby ein. Die Bürger sollen genauso wie die Reichen eine Lobbyarbeit machen, um die Politiker in den Regierungen und in der EU für ihre Sache zu beeinflussen. Dafür wurde eine Stiftung gegründet, die nur dann die nötige Stärke erhielte , wenn sehr viele Menschen diese unterstützten.

Auch hier werden die Hoffnungen des Widerstands auf eine falsche Spur gelenkt und so getan, als könnten wir unsere Forderungen mit Spenden in eine Stiftung durchsetzen. Das beinhaltet die Illusion, als könnte ein solche Stiftung mit den Investitionen und Bestechungen der Reichen konkurrieren. Damit setzen die Beschäftigten gerade nicht auf ihre Macht- dem kollektiven Entzug ihrer Arbeitskraft im Streik, mit dem sie die Mächtigen unter Druck setzen können. Die Bürgerlobby-Stiftung, das Gegenteil von Selbstermächtigung hat zynischerweise den Namen „Power to the People Institut“.

3. ARD-Leuchtturm

Durch massenhafte Verweigerung der GEZ-Gebühren sollen die Öffentlich Rechtlichen auf ihren ursprünglichen Auftrag der wahrheitsgemäßen Information der Bürger erinnert werden.

4. Bürgerbriefe Bewegung

40 Millionen Haushalte sollen Briefe bekommen. Mit dieser „professionellen Massenkommunikation“ soll der Macht der Medien begegnet werden.
Die Verteilung von 40 Millionen Briefe erfordert die Mitarbeit einer großen Anzahl von Ausführenden. Aber über die Inhalte der Briefe haben wir nichts zu sagen.
Das ist eine Entmündigung der Teilnehmer , die nicht über die Inhalte entscheiden.

Haben wir nur ein Kommunikationsproblem?

Diesen Aktionsvorschlägen zufolge ist unser Problem ausschließlich ein Kommunikationsproblem. Wir haben diesenVorschlägen zufolge kein Machtproblem. Denn Ihr Anliegen ist es nicht, eine Gegenmacht aufzubauen.

Echter Widerstand unterscheidet sich davon grundlegend.

Die 0.1% haben die Macht, weil sie den Reichtum besitzen und dieses System dazu dient, ihren Reichtum zu vergrößern. Sie sind dabei, das System so zu transformieren ,daß sie sich noch mehr Reichtum aneignen können “ you will own nothing and you will be happy “ und uns gleichzeitig zu digitalen Sklaven zu machen. Mit ihrer Abschaffung des Marktes und des Bargeldes, der Einführung von Zentralbank-kryptowährung, des Transhumanismus, der Enteignung unseres freien Willens soll uns jeder Fahigkeit geraubt werden ,uns gegen diese Sklaverei zur Wehr setzen zu können und ihre Macht in Frage zu stellen.

Wir können uns lange damit beschäftigen die Macht der Medien zu brechen und dabei die wichtige Zeit die uns noch verbleibt , verstreichen lassen, ohne eine Gegenmacht gegen die wirkliche Macht, die wirtschaftlich Mächtigen aufzubauen.
Die Ablenkung von unseren eigentlichen Aufgaben war der Zweck dieser Veranstaltung .
Auch bei der Ursachenanalyse gab es keine Möglichkeit , daß die Teilnehmer der Veranstaltung mitdiskutierten, denn es war eine Podiumsdiskussion.

Diese war auch nicht wirklich eine Diskussion und an Oberflächlichkeit kaum zu überbieten.

Ralf Ludwig bekannte offen, daß er die Ursachen nicht wüßte und daß das auch nicht so wichtig wäre. Von Gottlosisgkeit und Lieblosigkeit wurde als Ursache geredet. Henrik Sodenkamp nannte wenigstens den Neoliberalismus und die seit 2008 ungelöste Finanzkrise , unser Finanz- und Wirtschaftssystem, die Inflation, die Lieferkettenprobleme und den „Krieg mit einem Äußeren Feind“, die „Eliten verabschieden sich von der bürgerlichen Demokratie ohne vorher zu fragen“.

Dabei hörte man nichts von digitaler Sklaverei, technokratischem Faschismus, Great Reset, Agenda2030, digitaler Identität, Zentralbankkryptowährung und Transhumanismus. Das sind nicht die Probleme, denen die Experten entgegentreten wollen.

Einladung zu Kundgebungen der Frankfurter Plattform am 25.6. und 26.6.22 – paralell zum Millions March

  • Gegen die westlichen Eskalation des Krieges in der Ukraine und die Provokation eines Atomkrieges
  • Gegen den Wirtschaftskrieg der G7, der die Massen verelendet und die Dämonisierung Russlands , die die Opferbereitschaft schafft, um die Agenda 2030 d.h. den Great Reset durchzusetzen
  • Über die Notwendigkeit eine Gegenmacht der 99% aufzubauen und den Stakeholderwiderstand zurückzudrängen

Stakeholder-Widerstand

Der Corona-Protest muß sich darüber im Klaren sein, welche Politik die globale Machtelite in Bezug auf den Widerstand verfolgt. Im neuen Gesellschaftsmodell des Stakeholder- Kapitalismus gelten auch Widerstandsgruppen als Stakeholder.

„The Key Stakeholders and Their Objectives: Profits, Purpose, Prosperity and Peace
To ensure that both people and the planet prosper, four key stakeholders play a crucial role. They are: governments (of countries, states, and local communities); civil society (from unions to NGOs, from schools and universities to action groups); companies (constituting the private sector, whether freelancers or large multinational companies); and the international community (consisting of international organizations such as the UN as well as regional organizations such as the European Union or ASEAN).“

https://www.weforum.org/agenda/2021/01/klaus-schwab-on-what-is-stakeholder-capitalism-history-relevance/

Gewerkschaften, NGOs und Aktionsgruppen sind also integrale Akteure des Systems , die alle denselben Zielen dienen sollen, inbesondere dem Profit, zusammen mit den anderen Zielen der globalen Macht , die sie ideologisch als „Purpose, Prosperity and Peace“ bezeichnen . Echter Widerstand gegen das Profitsaystem ist damit ausgeschlossen. Alle müssen in diesem totalitären System mitmachen.

Andererseits werden Widerstandsgruppen damit selbst zum Business , zum Stakeholder oder Social Entrepreneus, in die die reichen Geldeigentümer investieren können, um ihre Interessen im Widerstand geltend zu machen.
Im Stakeholder -Kapitalismus zählt nicht alleine der Profit , sondern auch der positive „return on society“.

„Social entrepreneurs, however, are either non-profits, or they blend for-profit goals with generating a positive „return to society“. Therefore, they use different metrics. Social entrepreneurship typically attempts to further broad social, cultural and environmental goals often associated with the voluntary sector[3] in areas such as poverty alleviation, health care and community development. „

https://en.wikipedia.org/wiki/Social_entrepreneurship

Impact-Investing zur Minimierung sozialer Risiken

Was ist der positive „return on society“ für die Investitionen in den Widerstand , die eine Sparte von „Sustainable Investing“ und „Investing for Impact“ darstellen?

„Increasingly these investments are recognised as benefiting both society and investors’ bottom line – they are delivering above-market returns precisely because of their focus on environmental, social and governance (ESG) factors.“

https://www.weforum.org/agenda/2021/07/investing-in-community-organisations-for-an-inclusive-post-covid-recovery/

Es geht bei den „above Market Returns“um die Minimierung von Risiken und den Schutz , der Werte = des Profits.

„While sustainable investing both mitigates risk (protecting value) and adopts progressive environmental, social and governance practices (enhancing value), impact investing addresses societal challenges while generating competitive financial returns for fund members. These propositions are now part and parcel of delivering sound risk-adjusted returns, while building a better world for members to retire in. “

https://www.businesslive.co.za/bd/opinion/2020-07-05-sustainable-and-impact-investing-deliver-on-societal-issues-and-returns/

Die neuen Raubzüge auf dem Weg der totalen Enteignung der 99% , die in einer massiven Verarmung resultieren, bergen das Risiko des Widerstands , der das Vorhaben zum Scheitern bringen könnte. Die Unschädlichmachung des Widerstands minimiert dieses Risiko und schützt den Profit (protecting value).

Inclusion des Widerstands

Nicht durch Zerschlagung des Widerstands wird dieser unschädlich gemacht, sondern er wird „includiert„. Wenn bisher soziale Bewegungen und Aktionsgruppen als Externalitäten angesehen wurden, so ist es jetzt notwendig, diese zu internalisieren.

„What was once seen as externalities in national economic policy making and individual corporate decision making will now need to be incorporated or internalized in the operations of every government, company, community, and individual.“

https://www.weforum.org/agenda/2021/01/klaus-schwab-on-what-is-stakeholder-capitalism-history-relevance/

Die Inclusion der Widerstandsperspektive ist für das World Economic Forum zwingend notwendig (imperative).

“ Beyond the traditional civil society sector, the global emergence of popular movements and individual societal actors addressing major challenges with innovative and disruptive models makes it imperative to include their perspectives. In its engagement with civil society, the Forum strives to include social movements, activists, individual rights-defenders, reflecting the breadth and depth of the civil society landscape worldwide.“

https://www.weforum.org/communities/civil-society

Die massiven Angriffe auf die Menschen im Zuge der totalen Enteignung, „you will own nothing and you will be happy“ ,müssen abgesichert werden, indem man den Widerstand dagegen von vornherein includiert.

Speziell für die Covid19 -Krise wurden Investitionsprogramme aufgelegt. Diese richten sich auf alle gesellschaftlichen Bereiche, wobei der Widerstand eine Sparte der „front-line responders“ darstellt.

“We call on all actors to stand by social entrepreneurs as front-line responders to the COVID-19 crisis and as pioneers of a green, inclusive society and economic system.”

https://www3.weforum.org/docs/COVID19_SocEnt_Alliance_Report_2020.pdf

„What is the COVID Response Alliance for Social Entrepreneurship?
The COVID Response Alliance to Social Entrepreneurs – soon to continue its work as the Global Alliance for Social Entrepreneurship – was launched in April 2020 in response to the devastating effects of the pandemic. Co-founded by the Schwab Foundation for Social Entrepreneurship together with Ashoka, Echoing Green, GHR Foundation, Skoll Foundation, and Yunus Social Business.“

https://www.weforum.org/agenda/2021/07/investing-in-community-organisations-for-an-inclusive-post-covid-recovery/

Stakeholder setzen sich an die Spitze des Widerstands

Wie die Icludierung von Aktionsgruppen in die Unternehmens-und Regierungsoperationen aussieht, wird in diesem Film „Mobilizing Action for Inclusive Societies“ vorgeführt:

https://www.weforum.org/events/sustainable-development-impact-summit-2019/sessions/mobilizing-action-for-inclusive-societies#

Hier sitzen Vertreter von Aktionsgruppen mit anderen Stakeholdern z.B. Chefs von großen Konzernen, wie dem CEO von Unilever, in „einem Multi-Stakeholder approach“ zusammen und praktizieren Private – Public-Partnership.
Das Ziel der Zusammenarbeit ist es, angesichts der wachsenden Wut, des Zorns und der Ängste , verursacht durch die immer weitere Verschärfung der Ausbeutung auf dem Weg zur Agenda 2030, das Vertrauen wieder herzustellen.

„We are a decade out of the 2030 Agenda and the world is more unequal, its more fearfull, there is an age of anger, that is growing everywhere simply because of dispair and there is a lack of trust , people have lost trust.“

t=3:20 „Mobilizing Action for Inclusive Societies“
Alexandra Defino

Der Auftritt der 16-jährigen brasilianischen Campaignerin Alexandra Defino, ist ein widerliches Beispiel , wie sich das große Geld den Hoffnungen von unerfahrenen jungen Leuten bemächtigt , um diese für ihre menschenfeindliche Agenda zu instrumentalisieren. Man kann nur hoffen , daß sie in den nächsten Jahren dieses üble Spiel durchschaut.
Sie sagt:

„I run an activist network in Brasil, operating in 100 Cities. We train people to become change agents in their community….. some level of suffering is already happening, and it will continue to happen, even if we get this rigtht, how do we organise people , who are on the frontlines of the impact, that climate change have and other global issues have, so that as they go through this period of rapid change, that they are better able to articulate their needs and to assert power, that is coordinated and that guaranties that at least their basic rigths are still standing . I know, that this sounds a bit pessimistic and I dont say, that I giving up in the struggle .
Some level of a biss diving will happen .
What I am really concerned about is, who then suffer the most and how people then are equipped to fight for a more dignifying (würdig) live even as rapid change is happening “

4:50 „Mobilizing Action for Inclusive Societies“

So funktioniert das also. Stakeholder organisieren Netzwerke , die dann in vielen Städten operieren und keiner weiß, wer dahinter steckt. So kommen verdeckte Netzwerke von „Change Agents „zustande, die den Widerstand anführen und mit einer Ideologie ausgestattet sind, die sicherstellt , daß nichts schief geht.

Der „Rapid chance“ also die kollossale Verschlechterung der Lebensbedingungen ist in ihrem Verständnis unabänderlich, da kann man nichts machen. Dieser ist ja auch abgeblich hauptsächlich durch den Climate Change verursacht. Soweit soll die Power der Menschen, die sie organisiert, nicht gehen, daß denen, die den Rapid Change verursachen ins Handwerk gepfuscht wird. Die von ihrem WEF-Netzwerk koordinierte Macht soll garantieren, daß die Menschen wenigstens ihre Bedürfnisse artikulieren können und ihre Grundrechte bewahrt werden , indem sie für ein würdiges Leben kämpfen. Für immer , Grundlegendes werden sie nicht verändern, denn der Rapid Change ist wie ein Schicksal. Das ist tatsächlich sehr pessimistisch , aber sie wird den Kampf nicht aufgeben, denn zu garantieren , daß sich nichts Grundlegendes ändert, dafür wird sie ja schließlich als Stakeholder des WEF bezahlt.

Keine Infragestellung der globalen Agenda

Die globale Agenda selbst und die Verursacher der Misere dürfen von dem Stakeholder-Widerstand nicht in Frage gestellt werden.
Der Kampf gegen die Misere hat ihren Wert in sich , da dieser den Menschen Hoffnung auf ein menschenwürdiges Leben gibt und zumindest ihr grundlegendes Recht dafür zu kämpfen gewahrt bleibt.
Mächtige Strömungen im Deutschen Corona-Protest zielten genau auf diese Transformation des Widerstands in Aktionen zur unendlichen Celebrierung von Hoffnung auf eine bessere Welt. Das habe ich bei der Orientierung des gesamten deutschen Corona-protest auf die Verfassungsgebende Versammlung und der illusionären Ausrufung derselben durch Anselm Lenz Ende 2020 nachgewiesen.
Auch die Transformation der Perspektive des Generalstreiks in den symbolischen 5-Min Impfstreik manifestiert den Streik als ewige Hoffnung, die nie realsiert wird.

Es ist existenziell für uns, die Grenzen , die von der Globalen Macht für den Widerstand gesetzt sind, damit dieser der Inclusion dient, zu durchschauen um diese zu durchbrechen. Wenn uns das nicht gelingt, sind wir den Manipulateuren, die mit viel Macht und Geld daherkommen, ausgeliefert.
Die Perspektive des Genralstreiks als Mittel der Durchsetzung der Interessen der 99% durchbricht diese Grenzen, weil das der Weg ist , eine Gegenmacht von unten aufzubauen, die die Durchsetzung des globalen technokratischen Totalitarismus ernsthaft bedrohen kann. Durch eine Zusammenarbeit der deutschen mit der österreichischen kontrollierten Opposition, hier vor allen Dingen Martin Rutter, wurde die Propagierung des Generalstreiks durch primitiv-technokratische Methoden zersetzt und erfolgreich zum Verstummen gebracht.

Martin Rutter, ein Paradebeispiel für Stakeholder-Widerstand

Er hat im April 22 einen Verein gegründet und tritt nun ganz offen als Stakeholder, auf. „VDDV – Verein für direkte Demokratie durch Volksabstimmungen“

Es ist ein Unternehmen, bei dem es um die Generierung von Einnahmen und Kapital geht. Laut den STATUTEN des Vereins gibt es:

„Einnahmen aus Herausgabe, Vertrieb, Lizenzierung und Verkauf von Druckwerken, Softwareprogrammen und anderen Medienprodukten-Einnahmen aus Erbringung oder Vermittlung von Beratungsdienstleistungen, Übersetzungsdienstleistungen, Bereitstellung multimedialer Dienstleistungen und anderer branchenrelevanter Dienstleistungen.-Einnahmen aus Entwicklung, Produktion, Patentierung und Verkauf von technischen Geräten, Werkzeugen und Maschinen-Einnahmen aus Lizenzgebühren für die Nutzung von ideellem Eigentum des Vereins-Einnahmen aus Planung, Organisation und Umsetzung von Veranstaltungen-Einnahmen aus Organisation, Koordinierung bzw. Durchführung von Lehrgängen, Übungseinheiten und Trainingskursen-Einnahmen aus Organisation, Koordinierung bzw. Durchführung von branchenrelevanten Vorträgen, Versammlungen und Zusammenkünften

3.1.3.Sofern dies dem Vereinszweck dient, ist der Verein weiters berechtigt-sich an (gemeinnützigen oder nicht gemeinnützigen) Kapitalgesellschaften zu beteiligen-sich Erfüllungsgehilfen gemäß § 40 Abs 1 Bundesabgabenordnung (BAO) zu bedienen oder selbst als Erfüllungsgehilfe tätig zu werden-Geldmittel oder sonstige Vermögenswerte an gemäß § 40a Z 1 BAO spendenbegünstigte Organisationen mit einer entsprechenden Widmung weiterzuleiten, sofern zumindest ein übereinstimmender Organisationszweck besteht“.

https://www.direktdemokratisch.jetzt/statuten/

Das offene Auftreten als Unternehmen zur Organisierung des Widerstands demonstriert unverfroren die Einverleibung des Widerstands in den Stakeholder-Kapitalismus. Dies unterscheidet ihn von den älteren Akteuren des kontrorollierten Widerstands wie z.B. Anselm Lenz.
Bei der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand , die von Anfang an (seit März 2020) in hoher Auflage kostenlos verteilt wurde , mußte man die Existenz von Geldgebern annehmen, aber man wußte nicht woher das Geld kam. Mit dem Verweis auf Spenden werden die Quellen verdeckt .
Die Organisation des Widerstands durch ein Unternehmen, müßte unter normalen Umständen die politisch aktiven Menschen abschrecken und dazu verleiten, Abstand davon zu nehmen. Aber die Widerstandsbewegung hat eine andere Richtung genommen.
Nachdem sich Martin Rutter seit Anfang 2020 als Organisator des Widerstands einen Namen gemacht hatte, sah er offensichtlich im April 22 die Bewegung reif für eine solche Offensive.
Martin Rutters Geschäftsmodell ist eine Ansammlung von „best practies“ der Methoden des kontrollierten Widerstands der vergangenen 2 Jahre, die sich lohnen genauer angeschaut zu werden.

Privatisieren des Erfolgs durch Anmeldung einer Marke

Die Organisierung von Widerstand als Geschäftsmodell funktioniert nach denselben Gesetzen wie ein Geschäft.
Damit Investoren in des Projekt investieren, müssen sie vom Erfolg des Projekts überzeugt werden. Was beim herkömmlichen Business die Größe von Umsatzerwartungen sind , ist beim Widerstand die Masse der Teilnehmer einer Demonstration. Deshalb hat sich Martin Rutter den Begriff Megademo als Markenzeichen sichern lassen.

https://report24.news/megademos-impfzwang-patriotismus-religion-martin-rutter-im-grossen-report-24-interview/

Das Gegengift zum Great Reset ist der Patriotismus. und das 3. ist der Mobilisierungseffekt durch einzelne Persönlichkeiten und der Mobilisierungsbegriff Megademo, der seit kurzem markenrechtlich geschützt wurde…..t=22:00
Gibt es nicht negative Reaktionen, wenn du den Begriff schützen läßt ?…t=23:00
Sonst benutzt auf einmal jeder den Begriff Megademo, damit ist er nicht mehr wirkkräftig. … Wenn Megademo zusammen mit dem Namen Martin Rutter kommuniziert wird, dann weiß jeder, da sind viele Leute. t=23:30

https://rumble.com/vzf93v-martin-rutter-corona-aktivist-der-ersten-stunde-zu-gast-bei-report-24.html

Wörter aus dem allgemeinen Sprachgebrauch markenrechtlich schützen zu lassen , ist noch eine Stufe dreister , als der markenrechliche Schutz des Organisationsnamens Querdenken im Jahr 2020 durch Michael Ballweg .
Damit wird jedem anderen Organisator einer Demo, sei sie auch noch so groß, die Benutzung des Begriffs Megademo untersagt.
Der Investor investiert 2022 in die Person Martin Rutter als Führer der Coronaprotestbewegung und in seinen Verein. Der Schutz des Begriffs „Megademo“ stellt für den Investoren sicher, daß er auch in Zukunft Megademos organisieren wird. Rutter preist seine Mobilisierungskraft mit mehreren Millionen Zugriffen auf seine Facebook Seite (t=21:00) an. Schon 2020 gab es Geldgeber, die 30.000 Österreich Flaggen (t=19:00) für den patriotischen Martin Rutter und seine Gefolgsleute bezahlt haben. Das alles sind Argumente , um sich selbst als gutes Investitionsobjekt zu verkaufen.
Den Aufstieg verdankt Martin Rutter den großen Demonstrationen in Österreich gegen die Impffplicht. Mit dem markenrechtlichen Schutz des Begriffs Megademo wird die Unzufriedenheit der Leute über die Impffplicht , die diese massenweise auf die Straße getrieben hat, als persönlicher Erfolg des Demonstrationsführers Martin Rutter privatisiert.
Die Demonstrationsteilnehmer und Aktivisten dürfen es nicht zulassen, daß ihr Engagement von Leuten mißbraucht wird, die mit unserem Gegner unter einer Decke stecken.

Den Markenschutz auf Begriffe und Namen des Widerstands dürfen wir nicht dulden.

Die Privatisierung von Widerstand im Dienste unserer Gegner ist eine Perversion, die als „No go“ gebrandmarkt werden muß .

Sicherung des sozialen Friedens als Ziel

Martin Rutter will mit seiner Organisierung den sozialen Frieden garantieren und entspricht damit genau den ESG (Environmental, Social and Governance) Zielen des Stakeholderkapitalismus , den Profit und die Herrschaft der Ausbeuter abzusichern:

„Wenn Leute den Zusammenhang von Corona und Maßnahmen , den Bruch der Lieferkette, die Preiserhöhungen , die digitale Identität 1:1 zusammen gehört mit dem Grünen Pass. Man muß verstehen, daß die Zerstörung der Kaufkraft zusammengehört mit der Schaffung des digitalen Euro. Wenn man dieses inhaltliche Wissen hat, werden Menschen aufwachen und aktiv werden. Den Bereich müssen wir gut organisieren dann haben wir in Österreich eine Chance aus dieser Sache möglichst ohne sozialen Unfrieden herauszukommen.“ t=46: 00

https://rumble.com/vzf93v-martin-rutter-corona-aktivist-der-ersten-stunde-zu-gast-bei-report-24.html

Sozialer Unfrieden ist ein anderes Wort für Aufstände und Streik, die den Profit und die Herrschaft der Ausbeuter gefährden. Das ist für die Machthaber das Schlimmste, was passieren kann und unbedingt verhindert werden muß, weswegen sie alles für die Inclusion des Widerstands tun. Martin Rutter liegt ganz auf dieser Linie und steht damit in diametralem Gegensatz zu echtem Widerstand. Dieser zielt auf organisierte Streiks ab, die in der Lage sind die Ausbeutung zurückzudrängen und die Interessen der 99% gegen die Raubzüge und Entmündigung der Mächtigen durchzusetzen.
Ein Führer von Demonstrationen dessen Ziel die Verhinderung von sozialem Unfrieden ist, steht er auf der anderen Seite und vertritt die Interessen der Ausbeuter, wie es sich für einen Stakeholder gehört.

Die Verkehrung von Wissen als Instrument der Unterwerfung

Ausgerechnet mit dem Wissen um den Zusammenhang von Kaufkraftzerstörung mit Grünem Pass und digitalem Euro will er die Wahrung des sozialen Friedens erreichen.
Die Menschen gewinnen zu ihm Vertrauen, da er die Zusammenhänge erklärt und folgen ihm als Organisator von Demonstrationen. Daß seine Aktionen kastriert sind und einer gegenteiligen Agenda folgen, fällt dabei gar nicht auf.
Das Wissen um die Zusammenhänge wird so auf den Kopf gestellt und von der dazugehörigen Praxis, nämlich z.B. der Organisierung von Streiks um die technokratischen Sklavenhalter zu entmachten , abgetrennt.
Den Erfolg als Organisator der Demonstrationen hat Martin Rutter benutzt , um die Hoffnungen der streikbereiten Menschen auf sich als zentralen Streikorganisator zu lenken und mit seiner primitiv-technokratischen Datensammelei den Streik für die globalen Machthaber unschädlich zu machen.
Solange die Demonstranten nicht selbst die Entscheidung über die Ziele und Ausrichtung ihrer Aktionen fällen , sind sie solchen Manipulateuren ausgeliefert und sind zu Mitläufern von fremdbestimmten Demonstrationen degradiert.

Der bittere Nachgeschmack von Querdenken

Der geschützte Markenname „Megademo“ und „Querdenken“ ist ein Aushängeschild für Stakeholder-Widerstand.

Der immense Erfolg von Querdenken mit über einer Million Demonstranten in Berlin im Sommer 2020 und die schnelle Demontage von Querdenken Ende2020 zeigt die Zerbrechlichkeit und Scheinhafigkeit der Organisierung auf der Basis von Markennamen und online-Marketing.

Nach 2 Jahren ist es um die Organisierung des Widerstands schlechter bestellt als am Anfang. Das sehen wir insbesondere in Frankfurt, wo es kein Querdenken mehr gibt und die unabhängige Organisation Widerstand 4.0 als Strafe für ihre Kritik am kontrollierten Widerstand um Anselm Lenz in die Isolation getrieben und dämonisiert wurde.

Falsche Kritik am Markenschutz im Widerstand

Mittlerweile bedarf es nicht mehr geschützter Namen . Mit den Namen- und Labellosen Teams hat man nicht den Markenschutz gestrichen , sondern die Namen und Organisationen. Jetzt gibt es gleich gar keine Organisationen mehr , sondern nur noch ein verdecktes Netzwerk , das mittels eines mächtigen technischen online-Marketing- apparates die Organisierung der Massen bewerkstelligt. So können wir schon mal im Kleinen die technokratische Entmündigung einüben.


Die Streichung von Namen und Labels ist die falsche Kritik am Markenschutz der Namen von Widerstandsorganisationen , der alles nur noch schlimmer macht und weit davon entfernt ist, den Stakeholder-Widerstand zu überwinden.

Die „Namen-und Labellosen Teams“, der deutsch-österreichischer Telegrammkanal für Aktionen von Europeans United, haben den Widerstand verraten indem sie den Streik als Mittel der Durchsetzung unserer Forderungen verhinderten .

Stakeholder-Widerstand ist kastrierter Widerstand

Die großen Demonstrationen gegen die Impfpflicht , hier in Frankfurt seit Ende 21, die ihre Größe dem Marketing der Namen- und Labellosen Teams verdanken blieben innerhalb der vorgegebenen Grenzen.

  1. Es gab keine Kampagne gegen den Impfpass, der bei uns 2G und 3G heißt.
  2. Die Perpektive des Streiks gegen die Impfpflicht im Gesundheitssektor und gegen 3G in den Firmen wurde verhindert
  3. Die Gruppe Widerstand4.0, die einzige verbliebene Frankfurter Aktionsgruppe, die zudem unabhängig ist und diese Programmpunkte propagiert, wurde von der Organisation der Demo ausgeschlossen. Wir hätten einen eigenen Lautsprecher mit eigenen Parolen und Reden stellen können.

Es geht um die Unversöhnlichkeit von Stakeholder-Widerstand und echtem Widerstand

Ein Versuch mit dem Organisator dieser Demos eine öffentliche Diskussion über diese Fragen zu initiieren, endete in der Androhung einer Anzeige, weil ihm demokratische Gepflogenheiten fremd sind.

Wer sich hier über die Feindseligkeit der Auseinandersetzung wundert, der solle sich vor Augen führen , daß es hier um die Unversöhnlichkeit des Stakeholderwiderstands mit echtem Widerstand geht.
Stakeholderwiderstand hat keine Argumente. Deshalb bleiben ihm nur Diffamierung und Dämonisierung von Personen , sowie die Androhung von Gewalt.

Hier sind die Fragen, die diskutiert werden sollten, die wir am 16.4.22 auf der Samstagsdemo verteilt haben.

Hier unser Kommentar zu seiner Antwort, die wir am 23.4.2022 verteilt haben und die er mit der Androhung einer Anzeige beantwortete.

Aufruf zur Emanzipation vom Stakeholder-Widerstand :

Wir können die Fremdbestimmung unserer Demonstrationen nur verhindern, wenn wir uns von unten organisieren.

Wir brauchen regelmäßige persönliche Treffen zur Diskussion und demokratischen Entscheidung über unsere Strategie und Ziele ! Nur so können wir sicherstellen, daß die Ziele und Ausrichtung der Aktionen unseren Interessen dienen und nicht denen des Gegners !
Schluß mit der Organisierung von Aktionen und Demonstrationen durch online-medien , die durch ein verdecktes Netzwerk kontrolliert werden !
  • Verdeckte Netzwerke müssen entlarvt werden.
  • Entscheidungsträger dürfen nicht länger im Geheimen operieren.
  • Es ist nicht länger tragbar, daß öffentliche Diskussionen der Macher verweigert werden.

Die orchestrierte Attacke gegen die Propagierung des Generalstreiks

Die Propagierung des Generalstreiks Ende 2021 in Östereich vornehmlich durch Auf1 und durch Alexander Ehrlich hier in Deutschland ist verstummt.

Wir haben die Ursache dafür hier in Deutschland bei Europeans United gezeigt, die den Streik als Mittel der Durchsetzung unserer Forderungen ausgeschlossen haben.

https://frankfurt5gfreihome.files.wordpress.com/2022/04/flyer25.3..pdf

In Österreich, wo die Propagierung des Generalstreiks ihren Ursprung hatte, traten ganz andere Akteure mit demselben Ziel auf den Plan.
Der Erfolg, nicht nur im Hinblick auf den landesweiten Warnstreik am 1.12.21 und am 15.12.21 in Österreich, sondern auch auf die Aktivierung von VW-Arbeitern in Deutschland sollte zunichte gemacht werden.

Durch die Propagierung des Generalstreiks inspiriert, hatten sich VW-Arbeiter im November 21 bei Alexander Ehrlich gemeldet, die sich gegen 3G organisieren wollten. Am 29.11. gingen VW Arbeiter in Wolfsburg spontan gegen die Testpflicht auf die Straße.

„Weitere Mitarbeiter des VW-Konzerns an anderen Standorten außer Wolfsburg haben mit uns Kontakt aufgenommen, um sich in Hinblick auf Maßnahmen des Arbeitskampfes gegen grundrechtsverleugnende Arbeitgeber zu organisieren.“

https://t.me/alexander_ehrlich/6842

Hier geht es um die Frage, was getan werden muß, um diese verpasste Chance wieder zu beleben und was wir dann, sollte das gelingen, besser machen sollten.
Denn Streiks bis hin zum Generalstreik sind heute wichtiger, denn je.

Die Identitären haben das Thema Streik besetzt

Das geschah 1.auf der Demo am 8.1.22 , wo der identitäre Block mit dem Frontbanner „Impfstreik“ bei seinem gewaltsamen „Sturm auf Wien“ (versuchte Straßenschlacht)auftrat und so den Streik in Verruf brachte.

Man beachte den Termin 8.1.22 für den „Sturm auf Wien“ : Am 9.1.22 erscheinen die neuen Richtlinien auf Europeans United, die den Streik als Mittel der Politik ausschlossen.

Das geschah 2. indem ein vielsagendes deutsch-östereichisches Bündnis auf die Bühne trat. Der aufstrebende Führer der österreichischen kontrollierten Coronaopposition Martin Rutter aus dem patriotisch- identitären Lager hatte sich mit dem seit Beginn der Coronaplandemie amtierenden deutschen Führer der kontrollierten Coronaopposition Anselm Lenz, der sich mit Compakt-TV aus dem patriotischen Lager verbunden hatte , zusammengetan, um gemeinsam dieselbe Politik als zentrale nationale Streikorganisatoren zu verfolgen.

Die zentralistisch-primitiv-technokratische Illusion

Mit den Webseiten https://www.impfstreik.at für Österreich und mit https://www.impfstreik.de für Deutschland sammeln sie die Daten der Streikwilligen, um dann , wenn es genug sind, so die Vorstellung , einen landesweiten Streik auszurufen.
Sie tun so , als wäre die Streikbereitschaft eine Frage der Masse von Einzel-Individuen , die nichts miteinander zu tun haben. Das ist eine typisch technokratische Vorstellung , die die Beziehung der Menschen untereinander auslöscht.

Die Überwindung der Konkurrenz untereinander , der solidarische Zusammenschluß für die gemeinsamen Interessen ist aber für den Streik wesentlich. Entscheidend für einen Streik ist, daß sich die Beschäftigten vor Ort zusammentun , Aktionskommittees bilden, bei Betriebsversammlungen auftreten, mit Betriebsrat und Gewerkschaft in Kontakt treten und einen Bewußtseins -und Solidarisierungsprozeß einleiten. Die lokale solidarische Beziehung der Beschäftigten untereinander ist entscheidend und nicht die Beziehung vieler Einzelner zu einer zentralen instanz.
Bis zu einem Generalstreik ist es ein langer Weg, an dessen Anfang Streiks in einzelnen Firmen stehen und den die Beschäftigten dann über immer mehr Streiks unter Einbeziehung der Gewerkschaften und Streiks in Branchen bis zu einem Generalstreik aufbauen.
Zentrale Datensammlungen von einzelnen Streikwilligen über das ganze Land hinweg bringen gar nichts, außer für Google ,( die Daten werden ausgerechnet über ein Google-Formular eingegeben) die damit ihre Daten-Sammlung für die digitale Identität bereichern können.

Die Organisierung von Streiks ist ein Selbstermächtigungsprozeß der Belegschaft und steht in diamentralem Gegensatz zum entmündigenden Ansatz des Datensammelns.
Durch das Datensammeln soll auf einmal eine zentrale Organisierung von Streiks ohne eine landesweite Organisation, wie sie die Gewerkschaft darstellt, möglich sein. Das ist eine primitv-technokratische Illusion .
In Deutschland gehört dem Impfstreik-Bündnis die oppositionelle Gewerkschaft Zentrum-Automobil an. Dies ist eine lokale, in Stuttgart angesiedelte, im Automobilbereich tätige, gewerkschaftsoppositionelle Gruppe. Diese lokale Gruppe von Automobilarbeitern wurde zur landesweiten , branchenübergreifenden Gewerkschaft aufgeblasen, um dem Impfstreik – Bündnis das Aushängeschild „Gewerkschaft“ zu geben. Wie alles in der Führung des deutschen Coronaprotests ist das nichts als Marketing. Dem deutschen Coronaprotest wurde von der Partei „die Basis“ bei einer Vorstandssitzung empfohlen, dort einzutreten. Als ob sich durch einen Eintritt in diese Gruppe etwas verändern würde, außer daß diese Gruppe finanziell profitiert.

Die Lächerlichkeit dieses Ansatzes hat sich im 5-Minutenstreiks am 28.2. gezeigt.

Sie haben einen symbolischen Streik veranstaltet. Also einen Streik, der gar keiner ist. Hauptsache die Hoffnung auf ihre zentrale Streik-Führung wurde gewahrt.
Der Kaffeepausenstreik ist ein einziger Hohn auf einen Streik.
Wenn man so etwas als Streik bezeichnet, macht man den Coronaprotest bei den Beschäftigten lächerlich. Nach der Hoffnung auf den Generalstreik durch den Coronaprotest durften die Beschaftigten jetzt den totalen Absturz erleben: Streik als eine reine Fiktion.

Dieser symbolische 5-Min Impfstreik manifestiert den Streik als ewige Hoffnung, die nie realsiert wird. Als 5-min Streik kann sich der Streik einreihen in das earth- charter , in dem politische Forderungen zu einer Religion transformiert werden und die in einer Arc of Hope aufbewahrt werden.

„It is a vision of hope and a call to action.“ So heißt es im Earth Charter.

https://earthcharter.org/read-the-earth-charter/

Die politischen Forderungen des Earth-charter werden in einer „Ark of Hope“ „Arche der Hoffnung“aufbewahrt. Das bedeutet, die Forderungen sind etwas , auf was man ewig hoffen darf. Die Widersatndsbewegung soll zu einer religiösen Bewegung der Hoffnung auf eine bessere Welt transformiert werden. So ist es von der globalen Machtelite vorgesehen .

http://arkofhope.org/

Jetzt haben wir noch eine Illusion mehr, mit der der Corona-Widerstand gefüttert wird, nach der langen Reihe von Illusionen , die mit dem Ausrufen der Verfassungsgebenden Versammlung durch Anselm Lenz 2020 begann.

Diese Feinde der Befreiung der 99% dürfen den Platz der Streik-Perspektive im Coronaprotest nicht länger besetzen.
Wir müssen diese primitv-technokratische Illusion des Streiks schonungslos entlarven, um den Platz wieder frei zu machen für eine neue Streik- Perspektive.

Gunnar Kaiser , der die Theorie der Identitären einer ausführlichen Analyse in mehreren Filmen unterzogen hatte, zeigte, wie diese konservativen Revolutionäre Hierarchie und Herrschaft lieben und die Demokratie verachten. Dabei hat er deren neo-faschistischen Hintergrund, ihre neo-faschistischen Propheten wie Alexander Dugin , Alain de Benoist und Julius Evola aufgedeckt.

https://www.youtube.com/watch?v=QUcp0dzYXe0&feature=emb_imp_woyt


Wenn sich der Corona-protest weiter keine Gedanken um die richtige Strategie, um Programme und Ziele macht , ist er der Manipulation solcher Rattenfänger hilflos ausgeliefert.
Die folgende Aussage von Gunnar Kaiser kann ich nur unterstreichen:

„Die Themen Heimat und Gemeinschaft, Skepsis gegenüber dem Mainstream, Identität sind nur Haken, an denen die Leute runtergezogen werden in das Reich des Antichristen: Antipluralistisch, antiliberal, antidemokratisch.
Ebenso wie die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz und Eisbären nur Haken sind, an denen die Leute runtergezogen werden in das Reich der technokratischen Ökodiktatur.16:00
Nützliche Idioten sind die , die sich mit den ideologischen Hintergründen einer Bewegung nicht auseinandersetzen.16:20″

https://www.youtube.com/watch?v=QUcp0dzYXe0&feature=emb_imp_woyt

Abschied von der entmündigenden Ideologie des Labellosen ist notwendig

Das ist genau das Gegenteil davon, was Alexander Ehrlich empfiehlt. Für ihn liegt die Rettung vor den Identitären im „Labellos“

„1.Begonnen hat es mit dem „Warnstreik“ am 01.12.2021 (https://t.me/alexander_ehrlich/6653), der eine labellose Aktion einzelner Menschen war
2.Der nächste „Warnstreik“ folgte am 15.12.2021 (https://t.me/ManuelMuellner/1417) und war immer noch labellos
3.Bei beiden Anlässen haben viele Menschen gemeinsam den dazugehörigen Kanal beworben
4.Der Kanal ruft seither dazu auf, über https://www.impfstreik.at/ persönliche Daten bekanntzugeben. Bisher wussten wir nicht, wer die Daten erhält bzw. verwaltet.

5. Seit heute wissen wir es: die Daten werden von Martin Rutter und seinem Sprachchat-Admin Jakob Gunacker (siehe Screenshot!) verwaltet.

https://t.me/alexander_ehrlich/9380

Die Idealvorstellung von Alexander Ehrlich ist: Es soll gar keine Programme , Organisationen und Labels mehr geben.

Er redet nur von einzelnen Menschen. Organisationen, die er mit Labels gleichsetzt , die naturgemäß ein politisches Programm haben, sind verpönt.
Diese Reduktion großer Demonstrationen mit vielen verschiedenen Organisationen auf einzelne Menschen verrät ihren Ursprung im entmündigenden technokratischen Weltbild. Wenn es nur einzelne Menschen gibt, kann es auch keine Bündnisverhandlung der verschiedenen Gruppierungen oder Organisationen, die gemeinsam eine Demonstration veranstalten, geben. Solche Bündnisverhandlungen waren bisher üblich, aber wurden im Coronaprotest in Deutschland und offenbar auch in Österreich abgeschafft. In diesen wurde demokratisch über gemeinsame Dinge, wie Redner, Route und z.B. einen Streik-Kanal gesprochen und entschieden.
Dummerweise war es offenbar für die Identitären unter diesem Deckmantel des „Labellosen“ möglich, sich an die Schaltstelle des Kanals zu setzen.
Unter der ideologischen Vorgabe, labellos zu sein, ist es unmöglich eine ideologische Auseinandersetzung zu führen und Rattenfänger auf der politischen Bühne zu entlarven.
Die Ideologie des Labellosen stellt sicher , daß die Menschen im Corona-Protest nützliche Idioten bleiben, die sich manipulieren lassen. Deswegen müssen wir uns von dieser Ideologie und Praxis verabschieden.

Alexander Ehrlichs Kritik an den Identitären gerät zu einer Ehrenbezeugung:

„Unser felsenfester Standpunkt: Eine Volksbewegung kann man nicht organisieren, man kann sie nur inspirieren. „

https://t.me/alexander_ehrlich/8281

Er setzt den Versuch der zentralistisch- primitiv- technokratischen Organisierung, die ein Hohn auf eine Organisierung ist, mit Organisierung gleich . Damit versieht er die undemokratische Art von Organisierung, die den Namen nicht verdient, mit Lorbeeren und beschränkt sich auf die eigene Funktion der Inspiration.

Wichtige Chance verpasst

Alexander Ehrlich ist nicht bewußt , daß er hier eine wertvolle Chance verpasst hat.
Denn er hat die mit der Propagierung des Generalstreiks erfolgte Inspiration der VW-Arbeiter, die sich bei ihm im November 2021 gemeldet haben und spontan gegen die Tests auf die Straße gegangen sind, nicht aufgenommen und weiter entwickelt .
Es wurden bei den Arbeitern Erwartungen geweckt, sie sind in Aktion getreten, aber man hat sie im Regen stehen lassen.

Eine einzigartige Gelegenheit, Streiks gegen 3G zu initiieren, ließ man im Sande verlaufen.
In dem Glauben, die Beschäftigten müssten selbst auf die Beine kommen und sich zur Volksbewegung emporschwingen, hat man die inspirierten Arbeiter den zentralistischen Organisatoren, die sie für ihre suspekte Datensammlung mißbrauchten, überlassen.

Es ist sehr bedauerlich, daß Auf1 und Alexander Ehrlich angesichts des Auftretens dieses dubiosen Organisators , der die Früchte der Mobilisierung zum Streik mit seiner Datensammelei eingefahren hat , inzwischen auf die Propagierung des Streiks verzichtet haben.

Diese Konsequenz muß dringend überdacht und rückgängig gemacht werden. Denn es gibt einen anderen Weg.

Nach der Inspiration durch die Propagierung des Genralstreiks hätte die Organisierung durch den Kanal von Alexander Ehrlich selbst erfolgen müssen. ( Es ist klar, daß der Kanal von Alexander Ehrlich dazu nicht in der Lage war, weil er ein anderes Ziel verfolgt. Es geht hier darum, ein Bewußtsein über den richtigen Weg aufzuzeigen. Nur dann wird klar , an welchen Stellen eine Veränderung eintreten muß.)

Es ist falsch zu glauben, man könne nicht mehr tun, als zu inspirieren und dann die Hände in den Schoß legen. Der Kanal hätte weiter unterstützen können, z.B. indem mit den VW -Arbeitern, die sich gemeldet haben

  • eine Konferenz der Interessenten abgehalten worden wäre, in der eine gemeinsame Strategie ausgearbeitet worden wäre, wie man weiter vorgeht, koordiniertes Vorgehen verabredet hätte
  • Arbeitsgruppen für bestimmte Aufgaben, die von den Arbeitern selbst definiert werden ,
  • Einbeziehen von Corona-Rebellen von außerhalb zur Unterstützung
  • Demonstrationen gegen die Tests vor allen VW-Werken,
  • Passende Flugblätter entwerfen und verteilen
  • Aufklärungsveranstaltungen gegen 3G für die Arbeiter ,
  • Telegramm-Kanal für Autoarbeiter , Filme erstellen
  • andere Firmen aufmerksam machen
  • Gemeinsame Verweigerung der Tests als Aktion,
  • gemeinsam Betriebsversammlungen besuchen und gestalten
  • gezielt in die Gewerkschaften gehen, diese zur Rede stellen und unter Druck setzen usw.
  • Streik vorbereiten

Wichtig wäre gewesen , die Erwartungen, die man bei den Arbeitern geweckt hat , zufrieden zu stellen und weiterzuentwickeln. Angebote machen , ohne zu oktroieren, ein ständiges Wechselspiel mit den Beschäftigten, die man unterstützt in dem, was sie brauchen. Die nächsten Schritte entwickeln sich in der Interaktion und stufenweise aus der Situation.
Eine Organisierung von unten ist ein demokratischer Prozeß, in dem sich die Beschäftigten immer weiter emanzipieren und selbst organisieren, ein Selbstermächtigungsprozeß.
Leider wurde das nicht gemacht. Das gemeinsame Ziel , der Generalstreik war vorgegegben und der Prozeß hätte in Gang kommen können. Wie Alexander Ehrlich einmal selbst formuliert hat, eine Welle hätte losgetreten werden können.

(Der politische Freund der Identitären Compakt-TV ist auch nicht besser).

Aktivisten der Identitären Bewegung besetzten am 19. November Teile der Grünen-Bundeszentrale in Berlin. COMPACT-TV war vor Ort.

Kundgebung am 20.3.22

Der Ukraine-Krieg ist im Zusammenhang mit dem Kampf der USA um Aufrechterhaltung ihrer Führungsrolle im globalen Finanzsystem, d.h. des digitalen Dollar als Weltwährung zu sehen. Deshalb sind die Aussichten brandgefährlich.

https://www.bitchute.com/video/oS9wvsDCIIVw/ Manuskript der Rede siehe unten

Der Great Reset des Weltwirtschaftsforums ist ein integraler Bestandteil des Szenarios des Dritten Weltkriegs, das darin besteht, mit militärischen und nichtmilitärischen Mitteln ein imperiales System der „Global Governance“ zu errichten.

Dieselben mächtigen Finanzinteressen (Rockefeller, Rothschild, BlackRock, Vanguard usw.), die die US-NATO-Militäragenda unterstützen, stehen fest hinter der  „Covid Pandemic Op“.

https://www.globalresearch.ca/preemptive-nuclear-war-a-third-world-war-spells-the-end-of-humanity-as-we-know-it/5772695

https://www.bitchute.com/video/FBLT7Blz5le1/
https://www.bitchute.com/video/WaTMCRD2k7XS/
https://www.bitchute.com/video/nqTTlSvcS0xy/

Im Widerstand gegen die Verelendung und der Beraubung unserer Freiheiten, müssen wir die Pläne unserer Gegner erkennen.

Der Westen mit seinem Marionettenregime in der Ukraine tut alles dafür , den Krieg in der Ukraine auszudehnen.

Sie brauchen die Verwerfungen des Krieges in der Wirtschaft für ihre Agenda des Great Reset.

Der Wirtschaftskrieg , mit dem der Westen den Ukraine-Krieg befeuert, hat bereits beispiellose Zerstörung von globalen Lieferketten verursacht, Treibstoffmangel verschärft , die Preise hochgetrieben und chronische Inflation ausgelöst.

Man kann mit Sicherheit sagen, daß die kombinierte Bedrohung durch die Pandemie und Krieg , bedeutet, daß die Arbeiterschaft am Rande des Abgrunds einer nie dagewesenen Umwäzung steht, die hunderte Millionen Blau- und Weißkittel-Jobs bedrohnt , die in der größten und schnellsten Arbeitslosigkeit resultiert , wie sie die Geschichte noch nie gesehen hat.

Die Architekten des Great Reset haben diesen Trend seit einigen Jahren antizipert und werden diese ökonomischen Turbulenzen verschärfen , um mit „disruptive Technologies“ -zerstörende Technologien- , so nennen sie sie stolz , die Umwälzungen der 4. industriellen Revolution voran zu bringen. Die halsbrecherische Geschwindigkeit , in der Künstliche-Intelligenz- Technologien entwickelt werden , werden sich auf traditionelle Industrien auswirken, in denen es noch Sicherheitsnetze für hunderten von Millionen Arbeiter gibt, wie im Landwirtschaftsbereich , Handel , Gastronomie, Fertigung und Kurierunternehmen .

Gegen Entlassungen Kampf um Arbeitszeitverkürzung

Es geht um die Freisetzung dieser Menschen , dh. um die Beraubung ihrer Lebensgrundlage . Die Menschen sollen in die größte Not kommen und vor die Alternative gestellt werden, entweder du stirbst oder du willigst in die Unterwerfung unter die Zentralbankkryptowährung ein , denn nur als digitaler Sklave erhälst du das Grundeinkommen.

Die Menschen müssen gegen die Einführung dieser Technologien der Digitalisierung und Roboterisierung kämpfen und können diese nur zulassen, wenn sie nicht entlassen werden und statt dessen ihre Arbeitszeit entsprechend verkürzt wird .

Kampf gegen die Technologien, die uns des freien Willens berauben

Anders sieht es bei der Einführung von transhumanistischen Technologien aus. Diese Technologien , die auf die Enteignung des freien Willens abzielen und uns , zu „programmierbaren Tieren“machen sollen, müssen wir bekämpfen.

Die mit dem Impfpass auf den Weg gebrachte Etablierung einer weltweiten digitalen Identität ist die Voraussetzung der Einführung einer weltweiten Zentralbankkryptowährung, die eine wesentliche Säule der Unterwerfung der ganzen Menschheit unter eine technokratisch faschistische Weltherrschaft ist.

Die Einführung einer weltweiten Zentralbankkryptowährung steht heute auf der Tagesordnung

Darum geht es auch im Ukraine-Krieg

Der Krieg in der Ukraine ist ein Stellvertreterkrieg , in dem die Großmächte aufeinanderprallen. Der Westen liefert Waffen und Geld , um die militärische Bedrohung Rußlands mit ihrem Marionattenregime weiter zu eskalieren. Rußland stößt militärisch mit Waffen und Soldaten vor. Dieser reale Krieg wurde durch den Westen ergänzt durch einen Wirtschaftskrieg, mit dem vorgeblichen Ziel, Rußland ökonomisch zu ruinieren .

Die EU soll auf ihre eigenen ökonomischen Interessen verzichten und wird auf eiserne Kriegssolidarität mit den USA eingeschworen. Dasselbe versuchen sie mit China und Indien.

Bei diesem auf den Ukrainekrieg aufgepfropften Wirtschaftskrieg geht es darum, daß die USA die Führungsmacht bleiben und die Weltregierung stellen will. Der digitale Dollar ist fertig entwickelt und jetzt geht es den USA darum , diesen als Weltwährung als globale Zentralbankkryptowährung zu installieren.

Executive Order zur Sicherung der US-CBDC als Weltwährung

Am 9.März 22 hat Joe Biden eine „Executive Order on Ensuring
Responsible Development of Digital Assets“ erlassen.

Dort heißt es:

Eine US -Zentralbankkryptowährung CBDC, die interoperabel mit anderen Zentralbankkryptowährungen ist, unterstützt die ununterbrochene zentrale Rolle der USA im internationalen Finanzsystem und hilft die einzigartige Rolle zu schützen, die der Dollar im „global Finance“ spielt. Wir müssen sicherstellen , daß die USA der Führer im internationalen Finanzsystem bleibt.“

https://www.technocracy.news/with-new-eo-biden-is-probing-how-to-terminate-fiat-currency-implement-digital-money/

Dies ist eine Kampfansage an China, der wirtschaftlich stärksten Macht , der eigentlich die Rolle zusteht, die Weltwährung zu stellen . Da die USA trotzdem von ihrer Führungsmacht nicht abrücken und die Weltwährung stellen wollen, bedeutet das , daß sie auf ihre militärische Überlegenheit setzen.

Wenn die USA auf ihre militärische Überlegenheit setzt, wird die Bedrohung mit Atomwaffen zu einer realen Gefahr.

In dem Krieg um die Weltwährung ist es völlig falsch, sich auf eine Seite zu schlagen und sich von einer Chinesisch-Eurasischen Währung eine Befreiung zu erwarten, denn diese wird 1. auch eine Zentralbankkryptowährung , also Sklavenwährung sein und 2. wird der Krieg endlos sein.

Die Aufgabe der 99% ist es, gegen den Krieg aufzustehen und sich nicht von irgend einer Seite des Krieges etwas zu erwarten.

Diese Frage, wer der militärisch Überlegene ist, ist nicht unsere Frage .

Denn das ist eine hochgradig menschenverachtende und perverse Frage. Nämlich daß derjenige siegt, der die meisten Menschen umbringen kann,Wer die meisten Menschen umbringen kann, ist der Sieger. Er wird gefeiert. Er hat jetzt das Sagen und darf über die Besiegten bestimmen.

Heute, mit dem Ausmaß der Zerstörungskraft der Nuklearwaffen bedroht diese Logik der Kriegsgesellschaft die Existenz der ganzen Menschheit. Deswegen müssen wir dieser Logik eine entschiedene Absage erteilen.

Das untergehende Imperium, die USA, die gegen die wirtschaftlich überlegene Macht China auf ihre militärische Überlegenheit setzt, werden verbissen um die Aufrechterhaltunmg ihrer Vorherrschaft kämpfen und keiner wird gewinnen. Sie werden alle Karten ziehen und die Existenz der ganzen Menschheit aufs Spiel zu setzen, denn sie haben seit Jahrzehnten daran gearbeitet, den Nuklearkrieg führbar zu machen.

Im Zuge des unendlichen Kriegs um die neue Weltregierung hat die Stunde geschlagen für die Abschaffung der Kriegs-und der Ausbeutungsgesellschaft durch die 99%

Streiks gegen die Verelendung durch Krieg und Lockdown

https://www.bitchute.com/video/2VIiB91AC4SG/

Seit Anfang 2020 erleben wir mit der Coronadiktatur , den Lockdowns und der Beraubung unserer Freiheiten – angeblich zur Sicherung unserer Gesundheit. , einen globalen Krieg der 1% gegen die Menschheit. Die Lockdowns haben zu einer kollossalen Verarmung der Menschen und unverschämten Bereicherung der 1% geführt. Das kollektive Vermögen z.B. von Amerikas Milliardären ist während der Pandemie um 70 % in die Höhe geschnellt .
Mit dem Ukrainekrieg hat sich diese Verelendung dramatisch verschlimmert. Dieselben 1 % haben mit ihren Sanktionen einen Wirtschaftskrieg gegen Rußland ausgerufen, der die Verelendungsploitik der letzten 2 Jahre ins Bodenlose eskaliert. Die USA wollen mit ihrem Ausschluß Rußlands aus einem großen Bereich des Finanzsystems die russische Wirtschaft ruinieren. Während Rußlands Wirtschaft relativ stabil bleibt ,wird damit das Europäische Finanzsystem getroffen. Die Inflation wird angeheizt und die Energiepreise explodieren.

Eine konzertierte Aktion der Solidarität mit den Ukrainern- der Medien , der Hilfsorganisationen, bis in die Schulen , mit oktroierten Schweigeminuten, soll die Menschen auf die Parteinahme für die westlichen Kriegstreiber einschwören.

Sie gehen mit der Lüge hausieren , daß wir durch den Verbrauch von russischem Gas zur Finanzierung des Krieges beitragen und wollen uns zum Verzicht bewegen, um Putin in die Knie zu zwingen. Wir sollen die Opfer, die sie uns durch ihre rücksichtslose Eskalation des Krieges bescheren, willig als Akt der Solodarität mit den Ukrainern in Kauf zu nehmen und uns zu Soldaten in diesem Wirtschaftskrieg machen , die mit ihrem Verzicht Putin besiegen. Das ist eine faschistische Solidarität.

Generalstreik in Frankreich

Die Beschäftigten in Frankreich haben auf dem Wirtschaftskrieg , der auf dem Rücken der Bevölkerung ausgetragen wird, die richtige Antwort gefunden.
Sie haben am Donnertag, den 16.3.22: einen allgemeinen Generalstreik in allen großen Städten Paris, Nizza, Lyon, Nantes, Marsaille durchgeführt. Dieser wurde von allen Gewerkschaften ausgerufen. Viele hunderttausende legten an diesem Tag die Arbeit nieder. Das heißt, es war ein echter Generalstreik im Unterschied zu Österreich am 1.Dez, der auch schon einige Erfolge gezeitigt hatte.
Am Streik beteiligten sich neben dem gesamten privatwirtschaftlichen Sektor die Bechäftigten im öffentlichen Dienst und Transportwesen, sowie die Beschäftigten in Krankenhäusern, Schulen und Universitäten.
Sie prangerten die unverschämte Gewinn-Steigerug der Konzerne und die explodierenden Rüstungsausgaben des Staates an. Sie verwarfen die staatliche Zulage von 100,-€ als Ausgleich für die Preissteigerungen als lächerliches Almosen.
Sie verlangten eine generelle Anpassung ihrer Einkommen an die Inflationsrate, Die 3% die sie forderten, ist allerdings angesichts der Steigerung der
Lebenshaltungskosten um 20% viel zu gering. Da bleibt auch dort noch viel zu tun , um die Gewerkschaften voranzutreiben.
Ein Generalstreik ist allerdings die einzig effektive Form, der Verelendungspolitik zu entgegnen.

Nach der Kriegserklärung der 1% , „you will own nothing and you will be happy“ kommt noch einiges auf uns zu. Der Great Reset ist ein globaler Angriff auf die ganze Menschheit und muß global zurückgeschlagen werden.
Daraus ergibt sich die dringende Aufgabe für die Zukunft weltweite Streiks aufzubauen. Es ist unabdingbar, daß wir uns ein Beispiel an den Franzosen nehmen.

Widerstand zahlt sich aus

In Frankreich gab es nach vielen Streiks das ganze Jahr 2021 hindurch, auch gegen die Coronamaßnahmen, in den letzten Wochen regelmäßig Generalstreiks.
In Paris gab es am 5. Dezember 21 einen großen Generalstreik gegen die Rentenreform und am 27.Januar einen weiteren Generalstreik in Paris.
Es gab in Frankreich auch massive Demonstrationen und Streiks gegen den Impfpass . Das ist der Grund, daß der Impfpass jetzt im Zuge der Lockerungen in Frankreich zurückgenommen wurde. Genausowenig gibt es dort eine Impffplicht.
Auch in Spanien gab es bereits im November 21 Streiks von Metallarbeitern in der Region Cadiz gegen die Verarmungspolitik , denen sich die Studenten anschlossen . Auch hier ging es um die Forderung derAngleichung der Löhne an die Inflation. Es ist kein Zufall , wenn ein Obergericht im Baskenland den Impfpass verboten hat.
Im großen Gegensatz dazu wurde bei uns am 18.3. die Impffplicht beschlossen

Das zeigt, Widerstand zahlt sich aus . Wenn der Widerstand ausbleibt, geben wir ihnen freie Bahn für ihre Agenda..Dann sind wir ihren Angriffen ausgeliefert.
Die deutschen Gewerkschaften sind schon seit langem kontrollierte Opposition. Aber das heißt nicht , daß nichts möglich ist.

Spanien : Streiks ohne Gewerkschaften

Spanien zeigt uns, wie Widerstand unabhängig von den Gewerkschaften funktioniert .
Für LKW-Fahrern sind die Diesel-Preisexplosion existenzvernichtend. Sie müssen draufzahlen , wenn sie losfahren..90 Prozent aller Transporteure stehen vor dem Aus, wenn sich nichts ändert.
Die Selbständigen LKW-Fahrer Spaniens haben sich in der sogenannten Plattform nach dem Vorbild der Gelbwesten organisiert.

„17. März, Madrid – Am Mittwoch und Donnerstag, dem dritten und vierten Tag des Lkw-Streiks in Spanien wurden Aktionen im ganzen Land registriert, Bummelstreiks in Innenstädten wie Málaga, Sternfahrten auf Regierungsgebäude wie in Vitoria im Baskenland, aber vor allem auch Blockaden von Zufahrten zu Häfen, Großmärkten und Industriegebieten in Barcelona, Madrid, Tarragona, in Galicien und Asturien und praktisch in ganz Andalusien.
Die großen Umschlagplätze der Lebensmittelindustrie in Spanien wie MercaMadrid, MercaCórdoba und MercaGranada, aber auch Logistikcenter in Sevilla sowie die Beladestellen der Erzeuger, werden immer häufiger durch Blockaden stillgelegt. „


Das führt dazu, dass die Logistikcenter der Handelsketten vor allem kaum noch mit Frischware beliefert werden können, in einigen Supermärkten gehen daher Obst, Gemüse und frisches Fleisch aus. Probleme bekommen auch die Produzenten, Betriebe der Milchverarbeitung, Gemüse- und Obstverarbeiter, aber auch die Stahlindustrie müssen stillgelegt werden, mangels Belieferung mit Grundstoffen. „
Die Regierung tritt mit bis dahin Unorganisierten in Verhandlungen und verspricht Preissenkungen ab 29. März durch einseitige Steuersenkungen der spanischen Regierung,
Daran denkt die Regierung bei uns nicht.

Man sieht am Bespiel der spanischen LKW-Fahrer , daß auch effektive Streiks möglich sind ohne Unterstützung der Gewerkschaften. Die Erfahrung zeigt, daß nur durch die unabhängige Organisierung der Beschäftigten die Gewerkschaften wachgerüttelt werden können .

Europeans United = Europeans Devided

In Deutschland hätte der Coronawiderstand eine Initialfunktion wahrnehmen können.
Doch das wurde durch die kontrollierte Opposition vereitelt.
Sie haben im deutschen Coronawiderstand erfolgreich dafür gesorgt, daß die Spaziergänge sich nicht zum Streik weiterentwickeln konnten.
Auf dem Kanal von Alexander Ehrlich – das ist der deutsche Kanal von Europeans United – haben sich, angestachelt durch die Propaganda des Generalstreiks im letzten Herbst, VW-Arbeiter gemeldet, die sich organisieren wollten. Am 29.11. gingen VW Arbeiter gegen die Testpflicht auf die Straße.

Wolfsburg 29.11.2021 VW-Mitarbeiter gegen Testpflicht Ca. 400 Mitarbeiter des VW-Werks in Wolfsburg können den 01.12.2021 nicht erwarten und machen uns vor, wie es aussehen kann: Spaziergang für Rechtsstaatlichkeit und Freiheit.

https://t.me/alexander_ehrlich/6824

„Weitere Mitarbeiter des VW-Konzerns an anderen Standorten außer Wolfsburg haben mit uns Kontakt aufgenommen, um sich in Hinblick auf Maßnahmen des Arbeitskampfes gegen grundrechtsverleugnende Arbeitgeber zu organisieren.“

https://t.me/alexander_ehrlich/6842

Die Arbeiter wollten gegen 3 G am Arbeitsplatz Widerstand organisieren.
Dem wurde aber schnell ein Riegel vorgeschoben. Grundsatzdebatten wurden auf dem Kanal geführt . Die Erwartungen der Arbeiter , daß die Führer des Coronawiderstands ihren Kampf gegen 3G am Arbeitsplatz anführen, wurde enttäuscht. Am 9.1.22. gab es die neue Richtlinie , die den Streik als Mittel, Forderungen durchzusetzen, ausschloss. Auch gegen 3G und 2G ist der kontrollierte Widerstand nicht vorgegegangen.
Der Impfpass, der bei uns 3G , 2G heißt wurde nicht angegriffen. Wenn man sich darauf beschränkt Freiheit , Demokratie zu rufen, hat man diese Forderung Weg mit 3G, weg mit 2G unter den Tisch fallen lassen.
Der Ausschluß von Streiks in Deutschland ist ein Verrat an der grenzübergreifenden Solidarität und der Strategie der weltweiten Streiks.
Denn nur mit weltweiten Streiks können wir dem Great Reset, der ein globaler Angriff auf die ganze Menschheit ist, begegnen..
Der Name Europeans United ist falsch . Ihr Name muß lauten Europeans devided. Sie spalten den europäischen Widerstand.
Ich möchte nicht wissen, wieviel es sich unsere Gegner haben kosten lassen zu verhindern, daß der Funke der Streiks in Frankreich auf Deutschland übergreift .
Jedenfalls haben sie erfolgreiche Arbeit geleistet und es wird Zeit , daß sich der deutsche Corona-Widerstand von dieser kontrollierten Opposition befreit.

Harakiri -Solidarität mit der Ukraine

Wollen die deutschen US- Vasallen den Natobeschluß gegen eine Flugverbotszone über der Ukraine umgehen?

Im folgenden kommentiere ich die ZDF-Talkshow von Markus Lanz vom 8.3.22 mit den brandheißen Informationen über die Eskallationen des Ukrainekriegs von deutschem Boden aus. Was in dieser Sendung propagiert wurde, ist tatsächlich nicht beschlossen worden , obwohl das in dieser Sendung suggeriert wurde. Das zeigt die „Unabhängigkeit“ der Medien, die nicht die Regierungslinie propagieren , sondern die Regierung in eine Richtung drängen.

https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-8-maerz-2022-102.html

Der Bundessicherheitsrat hat entschieden, daß Polnische Mic 29 über Ramstein in die Ukraine geflogen werden.

Polen, Rumänien und Bulgarien hatten ein solches Eindringen in den Ukrainischen Luftraum von ihrem Land aus nicht genehmigt. Aber von Ramstein geht das “ weil das eine amerikanische Sicherheitszone“ sei.

Wie gehirngewaschen und devot muß man sein, wenn man dieser Fiktion aufsitzt.

Als Grund wird genannt, daß Putin jetzt die Bevölkerung bombardiert und sich nicht mal mehr an die Regeln halten würde, die selbst in einem Krieg gelten.

Die Operation des Asov-Batallions scheint aufgegangen zu sein, Fluchtwillige in eine verminte Falle zu locken und die Toten als Opfer des russischen Beschusses zu präsentieren.

Asav-Batallion

Marie-Agnes Strack-Zimmermann, die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses bezieht sich auf die humanitären Korridore , in denen russische Kriegsverbrechen stattgefunden hätten . Mit diesen Verbrechen begründet sie die neue Strategie , die es jetzt notwendig machen würde, aus Ramstein Flugzeuge in die Ukraine zu liefern.

Dabei habe ich aus sicherer Quelle in Donezk auch erfahren, dass das Asow-Bataillon die Errichtung eines sogenannten humanitären Korridors verweigert, über den Zivilisten die Stadt Mariupol verlassen können.

Das Asow-Bataillon hat im Gegenteil die aus der Stadt führenden Straßen vermint und Menschen, die versucht haben, die Stadt zu verlassen, in einem Stahlwerk zusammengetrieben, das ebenfalls mit Sprengsätzen vermint wurde. Im Falle eines russischen Angriffs auf die Stadt sollte das Stahlwerk gesprengt und die toten Zivilisten als Opfer von russischem Beschuss ausgegeben werden. Diese Information habe ich schon seit drei Tagen.

Nun bestätigen das auch die aktuellen Meldungen. Am Samstag hat Kiew sich bei der russischen Armee gemeldet und einen humanitären Korridor aus Mariupol gefordert. Die russischen Streitkräfte haben die Kampfhandlungen um 10.00 Uhr Moskauer Zeit eingestellt, um den Menschen einen sicheren Abzug aus der Stadt zu ermöglichen. Das hat der ukrainische Fernsehsender Ukraine-24 gemeldet, es ist also keine russische Propaganda. ……….

Dass es sich bei dem Bataillon um waschechte Nazis handelt, ist kein Geheimnis, wie dieses Bild zeigt. Ich wollte es aufgrund der gezeigten Symbole jedoch nicht als Titelbild für den Artikel nehmen.

Das sind die „sympathischen“ Menschen, von denen uns die westlichen Medien und Politiker erzählen, dass sie der Ukraine Demokratie und dem Donbass die Freiheit von der „russischen Besetzung“ bringen sollen, wie es in der Ukraine formuliert wird.“

https://www.anti-spiegel.ru/2022/menschliche-schutzschilde-nazi-bataillone-verweigern-der-zivilbevoelkerung-von-mariupol-der-evakuierung/

Der Verzicht der Deutschen auf auf russisches Gas und Öl wird in eine Waffe gegen Rußland umgelogen. Damit würde man die „russische Wirtschaft an die Wand“ fahren, damit diese keine Waffen mehr kaufen können.

Diese absurde Behauptung , als wären die Russen existenziell auf die Gas- und Öllieferungen nach Deutschland angewiesen und nicht umgekehrt, stellt die Abhängigkeiten auf den Kopf.

Die Bevölkerung wird eingestimmt auf die Opfer, die sie jetzt zu bringen hat, weil man weiß , daß Rußland seine Drohung, bei weiterer Eskalation kein Gas zu liefern, auch nicht über Nordstream1 ,wahrmachen wird.

Diese Hybris dient nur dazu, eine Harakiri -Solidarität mit der Ukraine zu erzeugen , eine faschistische Opferbereitschaft im Dienst des Krieges für die neue Weltregierung.

Mit dem damit provozierten wirtschaftlichen Chaos, Inflation, Lieferausfällen, etc , alles durch Putin verursacht, werden wir reif für den Great Reset.

Zum Ukraine Krieg: Die 99% stehen auf keiner Seite der Kriegsparteien

Die ununterbrochene 24/7 Corona-Panikmache ist durch einen anderen Feind , der jetzt „Putin“ und Russland heißt, abgelöst worden. Die in beiden Fällen dystopische Umkehrung aller Werte in der von den Medien geschürten Massenhysterie zeigt , daß die Agenda dieselbe ist.

Der wirkliche Aggressor in der Ukraine ist die USA und die Nato.
Jetzt haben sie Russland so grundlegend provoziert , daß Rußland den Krieg erklärt hat und die USA und Europa die Verfolgung ihrer Weltherrschaftsagenda in dystopischer Verkehrung als Verteidigung gegen Rußland verkaufen können.

Der über hundert Jahre alte Plan des Finanzkapitals , die Weltherrschaft zu erringen tritt mit der Errichtung einer globalen Gesundheitsdiktatur im Jahr 2020 seiner Vollendung entgegen.
Das Ziel der Errichtung ihrer Weltherrschaft wurde 1913 von der internationalen Bankenallianz in Paris ausgerufen.

„Die Stunde hat geschlagen für die Hochfinanz, öffentlich ihre Gesetze für die Welt zu diktieren, wie sie es bisher im Verborgenen getan hat. Die Hochfinanz ist berufen, die Nachfolge der Kaiserreiche und Königtümer anzutreten mit einer Autorität, die sich nicht nur über ein Land, sondern über den ganzen Erdball erstreckt. Programm der Internationalen Bankenallianz Paris 1913“

Quelle

2020 trat auf der ganzen Welt eine globale Macht in Erscheinung und setzte mit Hilfe der Regierungen Zwangsmaßnahmen gegen die vermeintliche Coronapandemie durch.

Die WHO wurde vollständig in den Dienst dieser Agenda gestellt. Die WHO Expertin Dr. Astrid Stuckelberger erklärt

https://rumble.com/embed/vnv8xx/?pub=wmlc1#?secret=zyFAl7CBvT

( ab Timecode 2:15) „warum die Regierungen den globalen Vorgaben der WHO gehrochen.“_
Die Regierungen wie die Schweiz , City of London und andere haben 2014 einen Vertrag als eine Firma in Brüssel unterschrieben. Washington ist seit 1871 als Firma in der City of London und dem Vatikan registriert.
Indem die Regierungen als Firma agieren , sind die Demokratien ad absurdum geführt.

Auch Deutschland ist eine Firma.

Diese Firma betreibt das Schuldenmanagment für Deutschland.

In ihrer Eigenschaft als Schuldner bei den Banken, sind die Staaten den Direktiven des Finanzkapitals unterworfen.
Der zu dieser Zeit amtierende Chef der Bank of England Mark Carney bescheinigte 2019 der City of London eine überragende Bedeutung bei der Einführung der 4. industrielle Revolution:

„The City of London has maintained its pre-eminence by innovating. This was as true in the First Industrial Revolution when finance oiled the pistons of the steam engines, as it is today at the dawn of the Fourth Industrial Revolution, with the advent of cloud computing and the robosapien fund manager.“ S.8

Carney Rede, Enable, Empower….

Damit hat er die führende Rolle des angloamerikanischen Finanzkapitals bei der 4.Industriellen Revolution , der Einführung des Transhumanismus, ausǵesprochen.
Die Schaffung einer immerwährenden Pandemie um alle Menschen mit Gen-injektionen zu transhumanen Wesen und damit steuerbar zu machen ist allerdings das Gegenteil von Innovation , sondern die extremste Form von Barbarei, die die Menschen zu digitalen Sklaven machen soll.

In regelmäßigen Abständen sollen sich die Menschen boostern lassen, um das eingeimpfte Nano-Operating-system immer wieder zu updaten . Die mit dem Impfpass auf den Weg gebrachte Etablierung einer weltweiten digitalen Identität ist die Voraussetzung der Einführung einer weltweiten Zentralbankkryptowährung, die eine wesentliche Säule der Unterwerfung der ganzen Menschheit unter eine technokratisch faschistische Weltherrschaft ist .

Die führende Rolle des westlichen Finanzkapitals beim Aufstieg Hitlers zur Entfesselung des 2. Weltkriegs mit der Absicht, die westliche Vorherrschaft auszuweiten , ist oft beschrieben worden .

Dabei hatte die Ukraine schon in der Vergangenheit eine zentrale Bedeutung . Die vergangenen Weltkriege hatten immer das Ziel, die Entstehung einer eurasischen Weltmacht, nämlich die Zusammenarbeit Deutschlands mit Russland zu verhindern, die die Weltmacht USA an die 2. Stelle gesetzt hätte. Das führt George Friedman bei der Pressekonferenz beim Chicago Council on Global Affairs 2015 aus.

Nach der orangenen Revolution in der Ukraine 2004 und dem faschistischen Putsch 2014 ist diese Strategie des Westens weit fortgeschritten . Die Ukraine ist fest in der Hand der Westens , der Korridor zwischen Rußland und Deutschland ist errichtet. Aber das reicht dem Westen nicht aus. Er hat weitergehende Pläne.

Heute geht es um die Etablierung der neuen angloamerikanischen Weltregierung

Im Unterschied zu allen vorangegangenen Kriegen geht es heute um die Etablierung der neuen angloamerikanischen Weltregierung. Der Verlauf des Kriegsausbruchs und die eskalierenden Reaktionen des Westens auf den Einmarsch Russlands in die Ukraine zeigen diese Pläne.

Der Westen will Krieg

Seit 30 Jahren bricht die Nato das Versprechen der Nichtausdehnung und unzingelt Russland , indem ein Land nach dem anderen , Baltische Staaten, Polen, Ungarn , Bulgarien und Rumänien in die Nato aufgenommen wurden.
Entgegen aller Warnungen Putins, daß damit die rote Linie überschritten würde, redete der Westen Immer offener von der Aufnahme der Ukraine in die Nato.
Die ukrainische US-Marionettenregierung hat das Minsker Abkommen, das von Merkel initiiert wurde und die Befriedung der ostukrainnischen Republiken regeln sollte, nie akzeptiert ( siehe Thomas Röper )

https://www.youtube.com/watch?v=Y6KBiQtmGeU? t=31m05s

und führt seit 8 Jahren Krieg gegen die Ost-ukrainischen Republiken , der zuletzt massiv verschärft wurde.

„Im Oktober reiste Victoria Nuland, die Stellvertreterin des US-Außenministers, nach Russland und drohte in Moskau, die russische Wirtschaft zu zerschlagen und forderte den Rücktritt von Präsident Wladimir Putin.“
„Dimitro Jarosch, der 2014 mit seinen Truppen des Rechten Sektors [Pravy Sektor] die Veranstaltungen auf dem Maidan-Platz und den „Regimewechsel“ in der Ukraine organisierte“ wurde von Victoria Nuland jetzt zum „Sonderberater des Oberbefehlshabers der ukrainischen Armee [1]“ und ,“inkorporierte das Asow-Bataillon – das eine echte Nazi-Gruppe ist… – in die ukrainischen Armee.“

https://www.voltairenet.org/article215850.html

Das Vorhaben des Aufbaus einer Infrastruktur für Nuklearwaffen in der Ukraine hat das Faß zum Überlaufen gebracht.
Das militärische Kräftemessen führt zum offenen Krieg

„Eines der wichtigsten zugrunde liegenden Themen der Russland/Ukraine/NATO-Matrix ist, dass das Imperium der Lügen (Copyright Putin) durch die kombinierte Fähigkeit russischer Hyperschallraketen und eines Abwehrschilds, das in der Lage ist, ankommende Atomraketen abzuwehren, bis ins Mark erschüttert wurde , wodurch die Mutually Assured Destruction (MAD) beendet wird
Dies hat dazu geführt, dass die Amerikaner fast einen heißen Krieg riskiert haben, um Hyperschallraketen, die sie noch nicht haben, an der Westgrenze der Ukraine zu platzieren und so innerhalb von drei Minuten von Moskau entfernt zu sein. Dazu brauchen sie natürlich die Ukraine sowie Polen und Rumänien in Osteuropa.

„https://www.globalresearch.ca/how-russia-counterpunch-us-eu-declaration-war/5772992

Rußland hat am 24. Februar 22 eine militärische Operation begonnen mit dem vorgeblichen Ziel die ukrainische Armee zu zerschlagen, „ohne die Bevölkerung anzugreifen“ und eine Neutralität der Ukraine zu erreichen.

Die russischen Ziele gehen weit über eine reine Verteidigung der ostukrainischen Republiken hinaus.
Wenn Putin die Einhaltung der Versprechungen bei der Wiedervereinigung Deutschlands , die Nato nicht auszudehnen, verlangt, ist das ohne einen großen Krieg nicht zu haben.
Jetzt kann der Westen seinen aggressiven Absichten hemmungslos nachgehen , denn alles erscheint nach der russischen Kriegserklärung als Verteidigung gegen den bösen Russen.
Der Westen reagiert mit Waffenlieferungen an die Ukraine , sowie einer überdimensionierten, kriegseskalierenden Hochrüstung nahezu aller westlichen Länder.

Den Waffenlieferanten ist völlig egal, welchen Sodaten sie diese ausliefert.

„Der Höhepunkt der westlichen Hysterie ist wohl der Ausbruch eines Neonazi-Dschihad im Jahr 2022: eine 20.000 Mann starke Söldnerarmee, die unter CIA-Aufsicht in Polen versammelt wird. Der Großteil stammt von privaten Militärunternehmen wie Blackwater/Academi und DynCorp.“

https://www.globalresearch.ca/how-russia-counterpunch-us-eu-declaration-war/5772992
Was lange in den Schubladen lag, wird nun ausgepackt:

Es „wurde im deutschen Bundestag ein gigantisches Aufrüstungsprogramm, das schon lange in den Schubladen lag, von einer ganz großen Koalition aus SPD, Grünen, FDP und Union beschlossen.
………
Mit der Schaffung eines mit 100 Milliarden Euro ausgestatteten und grundgesetzlich verankerten Sonderfonds für die Bundeswehr, die Anpassung an das Zwei-Prozent-Ziel der NATO und der Lieferung von Waffen an die Ukraine wird jetzt der endgültige und vollständige Bruch mit der bisherigen außenpolitischen Linie Nachkriegsdeutschlands vollzogen, um mit dieser Militarisierung wieder klassische Großmachtpolitik zu betreiben.
Willi van Ooyen

https://www.heise.de/tp/features/Feindbilder-Wer-nicht-fuer-Aufruestung-ist-ist-fuer-Putin-6529741.html

Die Ruinierung der russischen Wirtschaft ist das Ziel

Dies stellt eine gefährliche Eskalation dar und befeuert die Ausdehnung des Krieges.
Mit einem Wirtschaftskrieg, der Sperrung der Währungsreserven von 630Milliarden Dollar sowie dem Ausschluß vieler russischer Banken aus dem Swift Abkommen will der Westen“die russische Wirtschaft ruinieren“ ( so EU Kommissionspräsidentin von der Leyen)

Die Wirtschafts- und Militärkraft Rußlands soll ruiniert werden, um den Weg des Westens zur Weltregierung sicherzustellen. Putin antwortet auf die Sanktionen mit Ausrufung der 2. nuklearen Warnstufe.

“ die Nord- und Pazifikflotte, das Langstrecken-Luftfahrtkommando, strategische Bomber und der gesamte russische Nuklearapparat (sind) in höchster Alarmbereitschaft.“

https://www.globalresearch.ca/follow-money-how-russia-bypass-western-economic-warfare/5772573?

Die Medien wiegeln ab, die Ausrufung einer nuklearen Warnstufe durch Russland hätte keine Bedeutung, eine bodenlose Verharmlosung. Diese dient nur dazu , ungestört die westliche Eskalation fortzuführen.

Dabei hat der Westen die nukleare Option selbst im Portfolio. Er ist von der Führbarkeit des Nuklaerkriegs überzeugt und meint, er könnte diesen gewinnen.

Stoltenberg: „Ziele des Kremls sind nicht auf die Ukraine beschränkt“ – Nato aktiviert schnelle Eingreiftruppe

Quelle

Hier bezieht sich Stoltenberg auf die Natoosterweiterung.
Die imperiale Aggression der Nato-Osterweiterung kann nur durch einen Weltkrieg rückgängig gemacht werden .

„Russland seinerseits erinnert an seine Forderungen vom 17. Dezember 2021 (die Beachtung des Völkerrechts durch die Vereinigten Staaten) und bekundet seine militärische Überlegenheit“.

https://www.voltairenet.org/article215770.html

Diese Frage, wer der militärisch Überlegene ist, ist nicht unsere Frage .

Diese Frage kann nur durch einen Krieg beantwortet werden. Das ist die Frage der Herrschenden und nicht die Frage der 99%.
Der Krieg opfert die Menschen des eigenen Landes und die Menschen des gegnerischen Landes . Er wäre nur zur Verteidigung des eigenen Landes gerechtfertigt, z.B. zur Verteidigung der Ostukrainer , die seit 8 Jahren vom der ukrainischen Regierung, der westlichen Junta angegriffen werden.

Insoweit gibt es eine Berechtigung für Russland, insofern es zur Hilfe gerufen wurde.

Wir hier in Deutschland werden nicht angegriffen.Die Aufrüstung und die Sanktionen gegen Russland dienen nur den westlichen Vorherrsschaftsplänen. Es verbietet sich für die Menschen in Europa für die westlichen Kriegstreiber Partei zu ergreifen. Sie opfern uns für ihre Hegemonialintererssen.

Wir Menschen brauchen keinen Krieg.

Wenn Russland jetzt ein militärisches Kräftemessen anstrebt , stehen wir auf keiner Seite.
Diese Frage, wer die neue Weltregierung anführt, ist nicht unsere Frage.
Wir , die 99% brauchen keine Weltregierung.

Es liegt in der Natur des Staates, um Vorherrschaft zu kämpfen , Imperien hervorzubringen und schwächere Staaten zu unterjochen.
Die perverse Logik , daß derjenige siegt, der die meisten Menschen umbringen kann, bestimmt das Handeln der Staaten seit über 5000 Jahren. Das ist die Logik der Kriegsgesellschaft . Heute, mit dem Ausmaß der Zerstörungskraft der Nuklearwaffen bedroht dieses Paradigma die Existenz der ganzen Menschheit.

Das Paradigma der Kriegsgesellschaft muß beendet werden

Es interessiert uns nicht, wer militärisch stärker ist. Uns interessiert, daß die Beantwortung dieser Frage Krieg bedeutet, der Menschenleben kostet.
Wir wollen und wir brauchen keinen Krieg. Den Krieg brauchen nur die Herrschenden.
Mit ihrem Streben nach militärischen Überlegenheit zeigen sie uns nur eins, nämlich ihren verbecherischen Abgrund an Menschenverachtung. Die Hybris der Herrschaft über andere Menschen und Völker ist nicht mehr länger tragbar. Mit den Atomwaffen sind sie schon lange zu weit gegangen.
Der Krieg um die Weltherrschaft ist das ultimative Ziel, da der Kampf um Vorherrschaft der Kriegsgesellschaft immanent ist. Dieser Krieg um Weltherrschaft ist der kranken Kriegslogik zufolge die letzte Schlacht,
Die Idee , durch Errichtung einer Weltregierung Frieden zu schaffen ist genauso absurd, wie den Hunger abzuschaffen, indem man die Hungernden umbringt.
Eine Lösung ist von keiner Partei der Mächtigen zu erwarten.

Die Herrschaft des Finanzkapitals , der Großkonzerne und Oligarchen auf allen Kontinenten, die die Menschen in die Vernichtungsorgie stürzen, ist das Problem
Die Lösung liegt alleine in der Hand der 99%.

Heute stehen wir kurz vor der Einführung einer globalen Zentralbankcryptowährung.

Globale Zentralbankkryptowährung unter angloamerikanischer Kontrolle ?

Die Entwicklung des digitalen Dollar ist gerade fertigestellt worden. Jetzt geht es darum, diesen zu implementieren.
Dabei gibt es aber ein Problem. Normalerweise stellt die führende Wirtschaftsmacht auch die Weltwährung. Das ist China.
Mark Carney schreibt dazu als er 2019 Chef der Bank of England war:

„And the most likely candidate for true reserve currency status, the Renminbi (RMB), has a long way to go before it is ready to assume the mantle.
The initial building blocks are there. Already, China is the world’s leading trading nation, overtaking the US at the start of this decade. And the Renminbi is now more common than sterling in oil future benchmarks, despite having no share in the market prior to 2018. ….S.13.
„However, for the Renminbi to become a truly global currency, much more is required. Moreover, history teaches that the transition to a new global reserve currency may not proceed smoothly.“ S.13

aus Carneys Rede, The Growing Challenges…

Was dieses „much more“ ist, sagt er nicht, nur , daß die Geschichte gezeigt hat , daß der Weg zur Weltwährung nicht „smooth“ verlaufen ist, das heißt, mit Krieg verbunden war.

Die angloamerikanische Macht kann nur als Weltregierung fungieren, wenn sie die Welt-Zentralbankcryptowährung kontrolliert.
Die angloamerikanische Weltherrschaftagenda richtet sich folgerichtig auch gegen China.

Ist das der Grund für die aggressiven Töne, die Soros neuerdings gegen Xi Jinping anschlägt ?

„The fact Soros is doubling down in his attacks directly on Xi suggest that a very powerful group of the Davos Great Reset green agenda have decided that Xi has become an obstacle to their dystopian agenda to eliminate the nation state everywhere, including China and USA.
Could it be that a nationalist Xi Jinping, who has declared intent in recent months to annex Taiwan by force if necessary, after forcefully ending the Sino-Anglo HongKong treaty in 2020, is endangering the entire globalist Davos Great Reset agenda? Soros is an Agenda Contributor of Schwab’s World Economic Forum and frequent guest to Davos. His son, Alexander Soros, is the Deputy Chair of the Open Society Foundations and one of the World Economic Forum’s Young Global Leaders of 2018. Moreover Soros’ decades of funding Color Revolutions since the 1980’s arguably have advanced the end of the nation-state through collapsing regimes everywhere from the Soviet Union in 1991 to the Arab Spring in 2011 and Ukraine in 2014. Could it be that the Davos circles around Soros have decided to actively join the party rivals of the CCP to help topple Xi?

https://journal-neo.org/2022/02/08/why-on-earth-does-george-soros-want-xi-jinping-to-go/
Sind die Chinesen ebenfalls bereit zum militärischen Kräftemessen?

Wozu sollten die Anstrengiungen, den Atomkrieg führbar zu machen dienen, wenn nicht als Vorbereitung auf diese entscheidende Schlacht?
Paul Craig Roberts sagt dazu:

Ich nehme an, dass führende Leute in Washington nicht nur unbeschreiblich überheblich und arrogant, sondern auch mehr oder weniger verrückt sind. Sie glauben wirklich, die USA könnten einen Atomkrieg gegen Russland gewinnen.

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP07315_080415.pdf
Die Idee der Führbarkeit des Atomlriegs zeigt den verrotteten Geisteszustand der herrschenden Machtelite.

Wir erinnern uns daran, daß Putin auch ein vom WEF ausgewählter Global Leader ist.

As I have noted in the past, Vladimir Putin is a long time associate of numerous globalists. His friendship with New World Order ghoul Henry Kissinger started decades ago and they continue to meet for regular lunches as Kissinger acts as an adviser to multiple branches of the Kremlin. Putin has also maintained a steady relationship to the WEF and Russia even joined Klaus Schwab’s Fourth Industrial Revolution Network just last year. The claim the Putin is anti-globalist is a lie, he is deeply involved in the globalist system and always has been…..

https://www.technocracy.news/analysis-large-scale-cyberattack-is-now-imminent/


Die Verbindungen der chinesischen kommunistischen Führer mit der Brutstätte der US Machtelite, der Yale Universität mit dem geheimen Orden Skulls and Bones reichen weit zurück.

Sie halten einen Atomkrieg für führbar, weil sie der Agenda der Bevölkerungsreduktion anhängen.

Bevölkerungsreduktion markiert den totalen Bankrott des Ausbeutungssystems.
Der Kapitalismus ist am Ende. Er kann die Menschen nicht mehr ernähren. Deswegen betreibt er Bevölkerungsreduktion.

Ein Wirtschaftssystem, das die Menschen nicht ernähren kann, hat seine Berechtigung verloren. Das Ausbeutungssystem muß abtreten!

Die Technologieentwicklung bedroht den Profit und damit die Herrschaft der Ausbeuterklasse.
Radikale Arbeistzeitverkürzung wäre die einzige Lösung des Problems.

Die Abschaffung des Ausbeutungssystems ist damit auf die Tagesordnung der Weltgeschichte gesetzt.


Da Russland und China kapitalistische Ausbeutungsgesellschaften sind, gibt es bei ihnen dieselbe Antwort auf die tödliche Bedrohung des Profitsystems : Die Durchsetzung des technokratischen Programms.
Dem Krieg gegen die Menschheit , der seit 2 Jahren mit der Etablierung der globalen Gesundheitsdiktatur geführt wird, haben sich die beiden Mächte Russland und China angeschlossen.
Die Chinesen haben den Westen bei der Implementierung des technologischen Totalitarismus der totalen Überwachung , der Einführung von social credit Points nicht nur eingeholt , sondern bereits überholt,weil stalinistischer Totalitarismus bereits vorhanden war und es bei ihnen kein Problem mit persönlichen Freiheiten gab.

Die westliche Occupation der russischen Wirtschaft , von China und aller Länder, die sich der UN-Agenda des Sustainable Development unterworfen haben, hat sich in aller Stille in Form der Ausrichtung der Wirtschaft an den Vorgaben der Agenda 21 , der Einführung einer klimaneutralen Wirtschaft bereits vollzogen. Das haben alle Länder mit einer vom Westen kontrollierten Zentralbank durchgeführt . Damit haben sie die wesentlichen Voraussetzeungen der Schaffung der neuen Weltregierung bereits vollzogen und sind reif für den Great Reset.

Tatsache ist , der Westen kontrolliert den ganzen Apparat, der die globale Macht seit 50 Jahren im Verborgenen aufgebaut hat , angefangen von der Agenda 21 , der Agenda2030, ganzen UN-Apparat der die Klimasummits abhält , die WHO und das WEF. Es ist das Werk des westlichen Finanzkapitals als deren Frontmann Bill-Gates zusammen mit Warren Buffet fungiert.

Die Chinesen konkurrieren um die Herrschaft über die ganze Welt mit denselben Technologien , wie der Westen. Diese haben das Problem , das George Friedman beschreibt, daß man andere Länder nicht okkupieren könne, weil die Stärke der Armee niemals ausreichen würde, mit den transhumanistischen Technologien , den Gen-Injektionen mit denen die ganze Menschheit überzogen werden soll, gelöst. Wenn die Gehirne der Menschen über die injizierten Nanodevices mit der künstlichen Intelliegenz verbunden sind , braucht es keine Polizei und Militär.
Diese wäre dann nur noch nötig, um die Menschen in die Spritze zu treiben. Die Menschen wären dann ihres freien Willens beraubt . Mittels Zentralbankkryptowährung könnten alle ihre Aktionen und Transaktionen auf Übereinstimmung mit den staatlichen Regeln überprüft und ihre Existenzmittel gesperrt werden , sollte das nicht der Fall sein.

Der Hybris des Transhumanismus, der Schaffung von künstlichen Menschen , die ganze Menschheit mit krankmachenden Gen-Injektionen zu digitalen Sklaven zu machen, nur um ihre Herrschaft und ihr Ausbeutungssystem aufrecht zu erhalten, ist zu Scheitern verurteilt.
Die 99% müssen nur ein Bewußtsein gewinnen , was vor sich geht. Denn die einzige Rettung der Menschheit liegt in ihrer Hand .

Im Zuge der kriegerischen Etablierung der Neuen Weltregierung hat die Stunde geschlagen für die Abschaffung der Kriegs-und Ausbeutungsgesellschaft durch die 99%

Aber die Geschichte geht vorerst einen anderen Weg.
Es ist nicht Rußland, das durch die Sanktionen aus der Bahn geworfen wird. Die Wirtschaftsanktionen werden zur Stärkung von Eurasien und dem globalen Süden führen und zur Untergrabung des Dollar als Weltwährung beitragen

„Sicher ist, dass eine neue Architektur von Zahlungssystemen – wie von Michael Hudson und anderen diskutiert –, die das russische SPFS und das chinesische CHIPS vereint, bald zahlreichen Nationen in ganz Eurasien und dem globalen Süden angeboten werden könnte – einige von ihnen stehen bereits unter Sanktionen. wie Iran, Venezuela, Kuba, Nicaragua, Bolivien, Syrien, Irak, Libanon, DVRK.“

https://www.globalresearch.ca/how-russia-counterpunch-us-eu-declaration-war/5772992

Der wirklich Geschädigte ist die europäische Bevölkerung.

Zurück in der Realität werden die Tatsachen vor Ort schließlich dazu führen, dass ganze Volkswirtschaften im Westen zum Roadkill werden – mit Chaos in der Rohstoffsphäre, das zu explodierenden Energie- und Lebensmittelkosten führt. Beispielsweise könnten bis zu 60 % der deutschen und 70 % der italienischen Fertigungsindustrie gezwungen sein, endgültig zu schließen – mit katastrophalen sozialen Folgen.
Die nicht gewählte, über-kafkaeske EU-Maschinerie in Brüssel hat sich entschieden, ein dreifaches Harakiri zu begehen, indem sie sich als erbärmliche Vasallen des Imperiums herausstellt, alle verbleibenden französischen und deutschen Souveränitätsimpulse zerstört und eine Entfremdung von Russland und China durchsetzt.

https://www.globalresearch.ca/how-russia-counterpunch-us-eu-declaration-war/5772992
Der Krieg um die westliche Vorherrschaft in der neuen Weltregierung ist ein Krieg gegen die Bevölkerung, die die Kosten dafür tragen muß

Wir, die Bevölkerung bezahlen jetzt schon die Rechnung für den Krieg der Vorherrschaft des Westens in der neuen Weltregierung. Europa und Deutschland haben sich zu Vasallen der angloamerikanischen Kriegstreiber gemacht. Explodierende Benzinpreise, die Marke 2,-€ / Liter wurde bereits gerissen und Diesel ist noch teurer. Massive Preissteigerungen und Produktionsausfälle sind zu erwarten ,da Produkte für alle Lebensbereiche auf Öl basieren.

Die Deutsche Regierung bilded sich ein mit der Nicht-Inbetriebnahme von Nordstream2 Putin zu bestrafen und merken nicht, daß sie sich damit zum Opfer der amerikanischen Hegemonialinteressen gemacht haben. Sie bestrafen im Gegenteil uns, indem sie mit ihrer Kriegstreiberei unsere Gasversorgung riskieren: Putin hat mit dem Stop von Nordstream1 gedroht, das einen großen Teil unserer Gasversorgung darstellt.

Die deutsche Bevölkerung wird gegen Russland als den bösen Kriegstreiber aufgehetzt und zur Solidarität mit der Ukraine aufgerufen, damit sie alle Opfer, die ihnen der Krieg um die westlichen Weltherrschaft aufbürded, tragen.

Solidarität mit den Ukrainern ist gut , aber zuerst müssen wir um unsere eigenen Interessen kämpfen. Denn wir sind auch Opfer des Krieges.

Die deutsche Bevölkerung muß zuerst mit sich selbst solidarisch sein und gegen die massiven Kosten dieses Krieges, den sie bezahlen müssen, aufstehen.
Der Gegner der deutschen Bevölkerung ist nicht Russland, sondern das westliche Finanzkapitals und Großkonzerne, die um die neue Weltregierung kämpfen.

Der Ausfall des russischen und ukrainischen Weizens wird uns steigende Lebensmittelpreise bescheren und die Inflation befeuern.
Zusammen mit der grünen Agenda der CO2 Reduktion , die zu Inflation und Einbrüchen der Wirtschaft, sowie der Beschleunigung des großen Finanzcrashs führt, steht uns ein großes wirtschaftliches Desaster bevor, für das sie jetzt Russland verantwortlich machen werden .
Unter dem Deckmantel des Krieges gegen Rußland können sie ihren Plan der Einführung der globalen Zentralbankkryptowährung , der totalen Enteignung , der Impffplicht , der digitalen Sklaverei und des Great Reset umsetzen.

Offener Brief an Alexander Ehrlich

Das ist unsere Antwort auf deinen respektlosen Kommentar zu unserem Flyer,

der nach dir der „Witz des Jahrtausends“ oder
Sabotage und Verleumdung darstellen soll.
Die Begründung für unser Urteil, daß Europeans United und ❤️ Namen- und labellose Teams „ kontrollierte Opposition sind, ist keineswegs, daß ihr kein Geld einsammelt. Du scheinst allen Grund zu haben, unsere Kritik derartig zu verfälschen.
Denn wir berufen uns bei der Identifizierung von kontrollierter Opposition auf deine eigenen Worte, „Streik, Verrat, Zensur“

https://t.me/alexander_ehrlich/6737

die für uns, im Unterschied zu dir, immer noch Gültigkeit haben.

Was kontrollierte Opposition ist, hast du nur allzudeutlich in dieser Sprachnachricht am 27.11.21 selbst gesagt . Nach diesem Maßstab seid ihr kontrollierte Opposition, weil nach euren neuen Richtlinien der Streik kein Mittel ist, unsere Forderungen durchzusetzen.
In deiner Sprachnachricht hast du eindringlich festgestellt : An der Frage des Streiks „trennt sich die Spreu vom Weizen“ Genau das ist unsere Kritik an den „❤️ Namen- und labellose Teams „

„Wenn ein prominenter Vertreter seine Reichweite einsetzt um das Entstehen einer großen (Streik)Welle zu verhindern, entlarvt er sich damit. Ihr wißt dann, diesem Kanalbetreiber geht es nicht darum, den Impfzwang zu verhindern, sondern es geht ihm darum, seine eigene Reichweite zu erhalten um seine eigenen egoistischen Interessen, ob das Geltungssucht oder Finanzen sind, ist dabei egal. Solche Akteure sind die wahren Verräter, sie sind die gelenkte Opposition, die die Kraft von unten, von uns allen in die Irre führen möchte, um damit Geld zu verdienen, um die Lage auf ewig hinauszuzögern, um ein Geschäftsmodell zu machen, ein politisches Amt anzustreben im bestehenden System, aber ohne etwas zu verändern.“

https://t.me/alexander_ehrlich/6737

Leider hast du dich selbst in eine „innere Zensurblase“, einfangen lassen. Wir haben das dokumentiert , den Link dazu hast du bestimmt in unserem Flyer gefunden. Spätestens, als sie die neuen Richtlinien, die Abkehr vom Streik herausbrachten , hättest du die Konsequenzen ziehen müssen.
Heute verhindert die Reichweite der „❤️ Namen- und labellose Teams “ daß Kundgebungen wie unsere , die die Perspektive des Streiks propagieren, ein Bein auf den Boden bekommen.
Deine Kritik an Querdenken , als allwöchentliche Abzocke ist unterste Schublade. Dein Niveau war schon einmal besser, als du Querdenken als eingetragene Marke mit dem Eigentümer Michael Ballweg kritisiert hast. Die ❤️ Namen- und labellose Teams “ verschärfen diese Instrumentalisierung der Bewegung.

Die ❤️ Namen- und labellose Teams „behandeln Demonstranten wie eine Masse, denen man politische Programme vorenthalten kann und die man in alle möglichen Richtungen lenken kann.. Die Leute gehen auf die Straße, weil sie was verändern wollen. Dafür braucht man eine Strategie, wie die des Streiks. Ein politisches Programm enthält diese Strategie. Es ist schlimm genug, wenn Querdenken ein Label war. Das heißt, es war eine eingetragene Marke. Ballweg war der Besitzer dieser Marke. Das Schlimme daran war, daß es kein Programm war und Ballweg Eigentumsrechte an der Bewegung geltend machen konnte. In dieser Eigenschaft war die Bewegung eine Masse , die nur hinterherlaufen konnte oder nicht. Das ist eine Entmündigung der Demonstranten . Noch nicht einmal die einfachsten Formen von Willensbildung gab es.

Wenn wir diese Instrumentalisierung der Bewegung durch Labels abschaffen wollen , müssen wir Labels durch Organisationen ,die naturgemäß ein politisches Programm haben, ersetzen und die Willensbildung über Strategien und Programme in die Bewegung einführen. Die bei ❤️ Namen- und labellose Teams “ praktizierte Abschaffung von Labels ist die Weiterführung und Vertiefung der Entmündigung und ist Einübung von Sklaverei.
Ich appelliere an alle Aktivisten, die ihre Mitarbeit bei den ❤️ Namen- und labellose Teams “ einbringen , laßt euch nicht entmündigen. Europeans united sagen ganz offen, daß sie ihre Forderungen nicht erreichen wollen:

„A free and open debate would be a nice alternative to these regrettable, yet necessary demonstrations. Hereby a warm appeal to our rulers. We do not ask that our demands be met, we only ask that they be discussed. Open the debate and we will all stay at home.
Dear people, we need to talk to each other again!
Tom Meert
Chairman, EuropeansUnited“

https://www.europeansunited.eu/europeansunited-2/

Das ist dieselbe Linie, die wir von dem Kapitulationsformat der Schweigemärsche kennen.

https://widerstand4-0.net/2021/07/07/verbot-der-wwd-in-frankfurt/

Eine Widerstandsbewegung kann nicht wie eine Firma funktionieren, wo nur die Spitze bestimmt , wo es langgeht und alle anderen ihren Job machen, ohne über das Ziel der Bewegung eine Stimme zu haben.

Es scheint auch so zu sein, daß der unsägliche, unwürdige Streit über „Abzocke“ duch Spenden- Sammeln nichts anderes bezwecken soll, als die Bewegung durch Spaltung zu schwächen.

Denn es ist ein Streit unter Gleichen. Noch am 4. Dezember sahen wir einvernehmliche Einheit zwischen Europeans United und dem Querdenken-Anwalt Ralf Ludwig und Chris (Querdenken615), als Tom Meert eine Rede auf der Querdenken Bühne an der Alten Oper hielt.

Die politische Linie des Verzichts auf Widerstand gegen 2G und 3G , das ist der Name des Green Pass hier in Deutschland , eint alle Fraktionen der kontrollierten Opposition in Deutschland.
Dieser Verzicht hat uns im Unterschied zu den meisten anderen europäischen Ländern, in denen die Maßnahmen weitgehend aufgehoben wurden , nur lächerliche Lockerungen beschert, die diesen Namen nicht verdienen.

Zum Impfstreik sehen wird die neueste Masche diesen lächerlich zu machen im 5-Minuten Streik am 28.2.22 , wie ihn der Demokratische Widertstand versteht.

„Kurz gesagt: Ihr macht euch sichtbar! Am einfachsten: Ihr stellt
euch ans Fenster Eurer Einrichtung und trinkt eine Tasse
Kaffee, raucht eine Zigarette oder winkt hinaus. Einfache
Steigerungsforn: Ihr kreuzt die Arme über der Brust und ballt
dabei die Fäuste – das Körpersymbol für den Streik! “

https://t.me/Impfstreik/575

So ein Kaffeepausenstreik ist der blanke Hohn auf einen Streik.
Hier geht die Trennung der Spreu vom Weizen mitten durch die Aktion.
Wenn das Gesundheitspersonal zu dem verabredeten Zeitpunkt für 5 Minuten vor die Einrichtung tritt verändert sich die Bedeutung. Deswegen rufen wir zur Teilnahme an dieser Aktion auf.

https://www.bitchute.com/video/RqoHqqnZm2lp/

Aufruf zur Unterstützung des 5-Minuten Impfstreiks

Alle Aktivisten, die den Impfstreik des Gesundheitspersonals unterstützen wollen, rufen wir auf, am Montag um 16:00 Uhr vor ein Krankenhaus oder Pflegeheim zu gehen und ihre Unterstützung dieser Aktion zu zeigen. Nutzt die 5 Minuten, um mit den Beschäftigten aus der Einrichtung, die vor die Einrichtung getreten sind, Kontakt herzustellen.
Ein 5 Minuten- Streik kann nur der Anfang sein. Um vor Ort in Frankfurt aktionsfähig zu werden, müssen sich die Interessenten aus den verschiedenen Einrichtungen vernetzen.
Dafür verteilt diese email-Adresse: keine.Impfpflicht.FFM@protonmail.com
Wir werden dann in Frankfurt mit allen, die sich bei dieser email-adresse gemeldet haben, ein Treffen veranstalten, um eine Initiative Impfstreik FFM zu gründen.

Aktionsgruppe gegen die technokratische Diktatur, Industrie 4.0 und Transhumanismus