Die Unterwanderung der Bewegung gegen 5G auf globaler Ebene

Die Initiatorin und Autorin des internationalen 5G Space appeal https://www.5gspaceappeal.org/ Claire Edwards hat folgenden Brief an die internationale Bewegung gegen 5G geschrieben:

____________________________________________________________________

Nachricht von Claire Edwards, 8.1.2020

Ihr Lieben

Stop5Ginternational & International Appeal to Stop 5G on Earth and in Space

Arthur Firstenberg hat beschlossen, den „International Appeal to Stop 5G on Earth and in Space“ mit einer dubiosen selbsternannten Gruppe, „stop5ginternational“, zu verbinden. Diese wurde infiltriert von jemandes, welche mit verschiedenen Leuten der Spitze der Bewegung Club of Rome/Agenda 21/2030/“nachhaltige Entwicklung“ eng verbunden ist, die eine Kontrolle von oben nach unten (top down) der Menschen und der Ressourcen, sowie die Bevölkerungsreduktion anstreben. Dies steht im Widerspruch zu den Zielen der Stop-5GBewegung. Diese Frau steht im Mittelpunkt einer weltweiten Bewegung, deren Ziele möglicherweise nicht mit denen der Stop-5G-Aktivisten übereinstimmen. Es besteht der Verdacht, dass sie durch Ihre Teilnahme an der Stop-5G-Bewegung versucht, Menschen für ihre eigene Sache zu gewinnen.

Ich habe wiederholt gefragt, wer die „stop5ginternational“ Website finanziert hat und keine Antwort erhalten. Somit besteht die Möglichkeit, dass diese Frau und/oder ihre Mitarbeiter die „stop5ginternational“ Website finanziert haben. Schlimmer noch, dass sie möglicherweise immer noch die „stop5ginternational“ Website finanziert und verwaltet. Durch die Entscheidung, sich mit solchen Personen zu assoziieren und Transparenz abzulehnen, hat sich „stop5ginternational“ entschieden, das öffentliche Vertrauen zu opfern. Die Tatsache, dass „stop5ginternational“ beschlossen haben, mich anzugreifen, anstatt Antworten auf legitime Fragen zu geben, ist ein Beweis für ihren Mangel an Glaubwürdigkeit.

Ich habe Arthur Firstenberg mehrmals davor gewarnt, „stop5ginternational“ zu unterstützen, da ich nicht damit einverstanden bin, dass der „Appeal“ oder die E-MailAdressen der „Appeal“-Unterzeichner zur Unterstützung einer Drittorganisation zu verwenden. Um diese, nicht durch die Wahl der Vereinigungen, ihres Verhaltens und des Mangels an Transparenz in Verruf zu bringen. Die bewusste Entscheidung von Arthur Firstenberg, dies trotz wiederholter und entschiedener Vorwarnung meinerseits zu tun, hat den guten Ruf des „International Appeal to Stop 5G on Earth and in Space“ beschmutzt.

Als einer der Autoren, der Herausgeber und der Designer des „Appeals“ sowie als Verwalter aller Sprachversionen, habe ich das ganze Jahr 2019 damit verbracht, auf eigene Kosten für den „Appeal“ zu werben. Während Arthur Firstenberg die vollständige Kontrolle über den „Appeal“, die E-Mail-Adressen der Unterzeichner und alle Spenden übernahm, von denen er keinen einzigen Cent mit mir teilte. Sein Handeln, „stop5ginternational“ trotz meiner Ablehnung einseitig zu unterstützen, ist ein Beweis dafür, dass er den „Appeal“ als seine persönliche Angelegenheit betrachtet.

Von nun an ist meine Verbindung mit dem „International Appeal to Stop 5G on Earth and in Space“ und mit Arthur Firstenberg beendet und ich ziehe hiermit meinen Namen als Unterzeichner zurück.

Der „Appeal“ bleibt sachlich korrekt und vollständig referenziert und kann daher weiterhin als Kampagneninstrument verwendet werden. Ich werde jedoch nicht mehr für den „Appeal“ werben, da ich das unethische Verhalten seines Administrators oder das Opfer seiner Neutralität nicht billigen kann.

Ich bedauere zutiefst, dass ich dazu beigetragen habe, viele Tausende von Menschen, die bereits mit dem 5G Horror kämpfen, dem weiteren Horror dieses Vertrauensbruchs auszusetzen. Dass ich vielleicht dazu beigetragen habe, das Vertrauen, das die Menschen in mich investiert haben, genau den Eugenikern zu übergeben, die die Autoren dieses 5GVerbrechens sind, ist eine schockierende Entdeckung und eine tiefe Verantwortung. Es wird mich einige Zeit kosten, dies zu verarbeiten und mich davon zu erholen. Ich kann mich nur zutiefst dafür entschuldigen, dass ich zu diesem Zeitpunkt die Ursache für zusätzlichen Schaden und Leid bin, und bitte Sie um Vergebung, dass ich unbewusst daran beteiligt war und es nicht geschafft habe, dies zu verhindern.

Bürger, die sich dafür entschieden haben, am 25. Januar Proteste zu organisieren, können wählen, ob Sie dies unter der Schirmherrschaft von „stop5ginternational“ oder einer anderen selbst ernannten Dachorganisation tun wollen oder nicht. Ich betrachte das Stoppen von 5G als eine persönliche Verantwortung und glaube, dass es eine Chance für persönliche Veränderungen bietet. Ich glaube nicht an Führung oder die Notwendigkeit, autonome Individuen zu führen. Ich glaube, dass jedes Individuum kreativ handeln und wählen sollte, geleitet von seinem eigenen besten Urteilsvermögen, ob es mit anderen Individuen zusammenarbeiten möchte oder nicht.

Die Täter des 5G Ausbaus versuchen, die Gegner zu kollektivieren, so dass Sie Gruppen infiltrieren und manipulieren können, was viel einfacher ist, als Millionen von kreativ handelnden Individuen zu bekämpfen. Ich erhalte Berichte über Infiltration und Störungen in vielen Gruppen in verschiedenen Ländern, die darauf hinweisen, dass 5G-Aktivisten gut daran täten, sich vor falschen Freunden zu hüten.

Im Jahr 2019 wurde der Grundstein für unseren Erfolg gelegt, und viele innovative, kreative und entschlossene Individuen auf der ganzen Welt – die keine Mitglieder von Organisationen sind und keinerlei Verbindungen haben – planen gerade jetzt konkrete Schritte, um sicherzustellen, dass 5G im Jahr 2020 gestoppt wird. Ich wünsche allen Stopp-5G-Aktivisten überall Energie, Mut, Entschlossenheit, Optimismus und vor allem Unabhängigkeit von Geist und Seele.

Claire Edwards UN-Redakteurin und Trainer (im Ruhestand) Stopp 5G-Aktivistin

________________________________________________________________________

In einer email an Aktivisten von Stopp 5G Frankfurt hat sie diese Vorgänge etwas später konkretisert:

________________________________________________________________________

Thank you for your email.  I am in full agreement with your analysis that a brief perusal of your letter in German shows me.  You seem to be saying that with the failure of capitalism there is an attempted takeover by the elite of everything with the new green agenda being the Trojan Horse to bring in their desired transformation, which they call a „shift“, hence the name of Nicolya Christi’s website, Worldshift, which is the name of a movement started by the Club of Budapest founder, Ervin Laszlo, who appointed Ms. Christi to be the leader of the international projects of the Club of Budapest under the umbrella of the Worldshift movement.

This „shift“ is explained in this article: http://www.green-agenda.com/greatshift.html.

This is why I was very concerned to see that Nicolya Christi was behind the formation of the stop5ginternational group, which also contains at least one person who is or was a member of Extinction Rebellion (whose name is Tanja Rebel – see screen shot below, from her Facebook page).  I regard Extinction Rebellion as a death cult funded by Club of Rome to promote the fake anthropogenic climate change narrative in order to achieve their desired „shift“, i.e. totalitarian world government and the cyborgisation of humanity.

tanja3.jpg

I have severed my connection with the International Appeal to Stop 5G on Earth and in Space because I did not agree with Arthur Firstenberg, with whom I worked to produce the Appeal, effectively merging the Appeal with stop5ginternational without the consent of 190K signatories and thereby sacrificing its neutrality and good standing.  I am attaching a statement I made about this, in German.  I have also deleted my signature from the Appeal and instructed Arthur Firstenberg to delete all my data and not share it with stop5ginternational.  I have been informed that Arthur Firstenberg did delegate Appeal correspondence to at least one member of stop5ginternational, which may indicate that data have already been shared with them.

With regard to the Appeal itself, I believe it has been a good vehicle for educating the public about the dangers of 5G but has now done its work.  Since Arthur Firstenberg has now effectively merged it with stop5ginternational and through them with the eugenics agenda of the Club of Rome, it has itself become a Trojan Horse and the public should be warned, which is why I have made a public stand about what has happened: https://www.youtube.com/watch?v=ZC8i81TfZ34&feature=youtu.be.

Ms. Christi stated publicly that she wanted to collectivise the stop 5G movement.  I am not in agreement with this as it lays the movement open to censorship and manipulation.  And indeed censorship immediately took place, as shown in this video:  https://social.davidicke.com/index.php?/topic/2730-is-the-stop5g-movement-being-hijacked/.  It is much easier for the perpetrators to control or destroy a collectivised movement.  Stop5ginternational took credit for inspiring groups around the world to invest a lot of time in organising demonstrations, many or most of which were completely ignored by the mainstream media.  Our demonstration in Vienna was ignored by the Austrian press.  Two videos from the Vienna demonstration (in German):  https://www.youtube.com/watch?v=ZOOOBED7QrY&fbclid=IwAR1UFItWtsDa3Yw2yAy-sb3kX8cuGs7AAQvlLNtoawniTqe2Yu5kTR3BYfs and https://www.youtube.com/watch?v=2v4xSLzvCmw&fbclid=IwAR0fZjX5QOeQDfNlSnKVpHpDtJCTNmbklZq-K3BT79FS7L7D2ebPi8qUaw0.

Like you, I believe that the stop 5G movement should act locally.  I believe that 5G is an opportunity for an awakening among humanity that can only take place at the individual level and collectivising the movement is an attempt to stop that awakening happening.  Local movements can cooperate with campaigners in other countries without the help or hindrance of stop5ginternational and there is cooperation already happening regardless of their existence.  I myself will not cooperate or collaborate with anyone having ties to stop5ginternational for the reasons stated above.

I hope that clarifies my position.

Best of luck with your activities to stop 5G.

Claire

Claire Edwards

UN Editor and Trainer (Retired)

Stop 5G Campaigner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s